Sport im Alter

Eine gesunde Ernährung und ein aktiver Lebensstil können sich für Senioren sehr positiv auswirken. Denn wer sich ausgewogen ernährt und den Körper fit hält, profitiert nicht nur von Ausgeglichenheit und Wohlbefinden – auch die Gefahr für einen Sturz im häuslichen Umfeld wird gesenkt.

Regelmäßiger Sport senkt Risiko für Sturz

Warum ist Sport im Alter empfehlenswert?

Wer sich im Alter sportlich betätigt, genießt zahlreiche gesundheitliche Vorteile: So stärkt Sport das Herz-Kreislauf-System und die Immunabwehr, verbessert die Konzentrationsfähigkeiten und steigert das seelische Wohlbefinden. Wer Kraft- und Balanceübungen in seinen Alltag integriert, kann so aktiv das Risiko für einen Sturz senken. Denn regelmäßig ausgeführte Übungen wirken einem Abbau der Muskeln entgegen und stärken vor allem Muskeln und den Gleichgewichtssinn.

Welche Sportarten eignen sich für Senioren?

Für Senioren sind vor allem Sportangebote empfehlenswert, die den Gleichgewichtssinn schulen und Kraft in den Armen und Beinen aufbauen. Durch Balance- und Kraftübungen können Sicherheit beim Gehen und Kraft zum Wiederaufstehen nach einem Sturz aufgebaut oder erhalten werden. Tai Chi, auch chinesisches Schattenboxen genannt, bietet viele Übungen, um Muskeln zu kräftigen und so einen Sturz zu vermeiden. Ausdauersport ist im Alter weniger bedeutend, kann jedoch – je nach körperlicher Verfassung ­– in den Übungsplan integriert werden.

Foto: Photographee.eu / shutterstock.com

Wie oft sollten Senioren Sport treiben, um Erfolge zu erzielen?

Einmaliges Üben pro Woche reicht meist nur aus, um Fähigkeiten zu erhalten. Senioren, die schon Bewegungseinschränkungen haben, sollten daher mindestens zweimal pro Woche trainieren, um ihre Fähigkeiten zu verbessern und dem Muskelabbau entgegenzuwirken. Nach einigen Monaten sportlicher Aktivität bemerken viele Menschen Fortschritte in Form von gesteigerten Kräften und einem verbesserten Gleichgewichtssinn. Ein Vorab-Gespräch mit dem Hausarzt ist sinnvoll.

Wo liegt die Grenze für sportliche Aktivitäten im Alter?

Die körperliche Verfassung von Senioren fällt sehr unterschiedlich aus. Daher kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden. Senioren sollten ihren Körper jedoch nur so stark belasten, wie es ihnen guttut. Eine Übertreibung der sportlichen Aktivitäten kann sich jedoch negativ auf den Körper ausüben und sollte daher vermieden werden. Wichtig ist, dass sich Senioren beim Sport wohlfühlen und Spaß an der Bewegung haben. Ein Gespräch mit dem Hausarzt über Art und Umfang der sportlichen Betätigung ist sinnvoll.

Welches Infomaterial bietet die DSH zu diesem Thema?

Die Broschüre "Krafttraining für ältere Menschen" bietet Ihnen bebilderte Anleitungen mit Übungen, die den Körper stärken. Zudem beinhaltet sie viele praxisnahe Tipps. Lesen Sie auch unsere weiteren Broschüren zum Thema Sturzprävention - kostenlos zum Herunterladen oder Bestellen .

Foto: 4 PM production / shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Stolperfallen

Bildcover des Faltblattes über alltägliche Stolperfallen mit einer Treppe

Tipps, wie Sie Stolperfallen im Haushalt erkennen und das Stürze vermeiden.

Mehr lesen

Ernährung

Ein älterer Mann und eine ältere Damen sitzen zusammen am Tisch und essen

Tipps für Senioren: Gesund und richtig ernähren im Alter.

Mehr lesen

Osteoporose

Eine ältere Damen und ein älterer Herr sitzen auf dem Fußboden und machen Yoga

Informationen über Risikofaktoren für Osteoporose und Tipps, wie Sie Osteoporose vorbeugen.

Mehr lesen

Sport Ü 60

Ein älterer Herr im Schwimmbad

Lesen Sie in unserer Pressemitteilung, welcher Sport Senioren über 60 gefällt und wie Sie fit im Alter bleiben.

Mehr lesen

Ausgleichsübungen

Plakat mit verschiedenen Ausgleichs- und Gymnastikübungen für den Rücken

Regelmäßige Ausgleichsgymnastik und Entspannungsübungen kräftigen Ihren Rücken.

Mehr lesen