Brände löschen – Der richtige Einsatz von Feuerlöschern

Wie kann ich einem Haus- und Wohnungsbrand vorbeugen?

Eine absolute Sicherheit zur Unfallvermeidung gibt es nicht. Um einem Haus- oder Wohnungsbrand vorzubeugen, rät die Aktion DAS SICHERE HAUS e.V. (DSH) dazu, Risiken zu minimieren und folgende Präventionstipps zu beachten:

  • Elektrogeräte ausschalten: Elektrische Haushaltsgeräte bei Verlassen des Raumes sowie nach der Benutzung ausschalten oder vom Stromnetz nehmen.
  • Offenes Feuer: Lassen Sie offenes Feuer (z.B. Kerzen, Kaminfeuer) im Haus nie unbeaufsichtigt, auch nicht für einen kurzen Moment. Das ist vor allem im Advent und in der Weihnachtszeit wichtig. Pusten Sie Kerzen aus, bevor Sie das Zimmer verlassen.
  • Wärmeerzeugende Geräte beaufsichtigen: Heizlüfter und wärmeerzeugende Geräte, z.B. eine Heizdecke, sollten nur unter Aufsicht verwendet werden.
  • Glühlampen austauschen: Herkömmliche Glühlampen, von denen es noch immer Restbestände gibt, erhitzen in Betrieb sehr stark und können entzündliche Gegenstände schnell in Brand setzen. Tauschen Sie sie durch LED oder Energiesparlampen aus.
  • Grillen: Niemals mit einem Holzkohlegrill in Innenräumen grillen! Es droht eine Kohlenmonoxid-Vergiftung. Tipps für den Gebrauch von Grillgeräten finden Sie hier.

Welcher Feuerlöscher ist der richtige?

Wenn Sie zu Hause auf Sicherheit setzen möchten, sollten Sie zwei unterschiedliche Feuerlöschtypen griffbereit haben. In der Küche einen handlichen Fettbrandlöscher, z.B. einen ABF-Löscher in Dosenform, und in der Wohnung einen größeren Schaumfeuerlöscher. Welche unterschiedlichen Typen es gibt und worauf man beim Löschen achten sollte, zeigt der Film „Feuerlöscher für zu Hause“, produziert von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und der Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH).

Foto: Andrey_Popov / shutterstock.com

Wie wird ein Feuerlöscher benutzt?

Ein entstehender Brand kann oft noch eigenhändig gelöscht werden. Um sich auf den Ernstfall vorzubereiten, sollten Sie sich rechtzeitig mit der Bedienung eines Feuerlöschers vertraut machen. Deponieren Sie den Feuerlöscher an einer zentralen Stelle, um ihn bei einem Brand schnell zur Hand zu haben.

  • 1. Schritt: Sicherung ziehen.
  • 2. Schritt: Schlagknopf oder Betätigungsgriff drücken.
  • 3. Schritt: Löschstrahl auf den Brandherd richten und gezielt löschen.

Auch auf den Löschern selbst ist übersichtlich erklärt, wie sie zu bedienen sind.

Was tun, wenn´s brennt? – Richtiges Verhalten im Brandfall.

  • Notruf wählen (112): Rufen Sie unverzüglich die Feuerwehr unter 112.
  • Selbstschutz: Versuchen Sie, nur kleine Brände oder Entstehungsbrände selbst zu löschen. Bringen Sie sich in Sicherheit, wenn die eigenen Löschversuche den Brand nicht eindämmen.
  • Brandausbreitung vermeiden: Schließen Sie Türen und Fenster des Raumes, in dem der Brand entstanden ist.
  • Direkte Umgebung alarmieren: Alarmieren Sie möglichst die Menschen in den umgebenden Zimmern, Wohnungen auf Ihrer Etage und oberhalb Ihrer Wohnung. Denken Sie an Kinder und Kranke, an seh-, hör- oder gehbehinderte Menschen.
  • Fluchtwege nutzen: Nutzen Sie die Fluchtwege und warten Sie vor dem Haus auf die Feuerwehr und weisen diese ein. Fliehen Sie in einem mehrstöckigen Gebäude in der Regel immer nach unten. Nehmen Sie einen Haustürschlüssel mit , wenn Sie Ihre Wohnung bzw. Ihr Haus verlassen.

Foto: Chones / shutterstock.com