Woran Sie sichere Haushaltsgeräte erkennen

Worauf sollte ich beim Kauf eines neuen Haushaltsgeräts achten?

Folgende Tipps der Aktion DAS SICHERE HAUS e.V. (DSH) geben Hilfestellung beim Kauf eines neuen Haushaltsgeräts. Ein sicheres Gerät hat vor allem diese Eigenschaften:

  • Qualität: Sicherheit und Qualität sind Eigenschaften, die von günstigen Produkten meist nicht erfüllt werden.
  • CE-Kennzeichen: Mit dem CE-Kennzeichen bekundet der Hersteller, dass das Gerät den Anforderungen genügt, um auf dem EU-Markt verkauft werden zu dürfen. Das CE-Zeichen ist allerdings kein Prüfsiegel.
  • GS-Zeichen: Das Prüfsiegel „Geprüfte Sicherheit“, auch bekannt als GS-Zeichen, bezeugt, dass das Gerät den Anforderungen des § 21 des Produktsicherheitsgesetzes entspricht. Das GS-Zeichen ist im Gegensatz zum CE-Zeichen ein echtes Prüfsiegel.
  • Prüfstelle: Misstrauen ist angebracht, wenn bei dem GS-Zeichen keine Prüfstelle genannt ist oder wenn Sie unterschiedliche Prüfstellen auf Verpackung und Gerät feststellen.
  • Adresse: Ein Zeichen für ein vertrauenswürdiges Gerät ist die Angabe der Adresse des Herstellers, Importeurs, Händlers oder anderer Inverkehrbringer.
  • Typ und Bestellnummer: Auf dem Gerät sollten Wasserkochertyp und Bestellnummer des Herstellers angebracht sein.
  • Montage- und Bedienungsanleitung: Die beiliegende Betriebsanleitung sollte auf Deutsch und leicht verständlich sein.
  • Warnungen: Auf dem Gerät dürfen die Warnungen in deutscher Sprache nicht fehlen.
  • Technische Daten: Dazu zählen die Art, Spannung und maximale Leistung.
  • IP-Kennzeichnung: Die Schutzart gibt Auskunft darüber, gegen welche Einflüsse ein Produkt geschützt ist. Sie besagt zum Beispiel wie gut die Teile eines Leuchtmittels, die bei Benutzung unter Spannung stehen, gegen Berühren, Eindringen von festen Fremdkörpern und Nässe geschützt sind. Je höher die Ziffer, desto größer ist die Schutzwirkung. Eine Leuchte mit der Kennzeichnung „IP 20“ ist für den Wohnraum geeignet, mit der Kennzeichnung „IP 44“ ist sie spritzwassergeschützt. Wenn auf dem Typenschild keine Schutzart angegeben ist, darf sie ausschließlich in Innenräumen verwendet werden.
  • Schutzklasse: Die Schutzklasse gibt die Schutzmaßnahmen des Geräts gegen einen elektrischen Schlag an.

Foto: Andrey_Popov / shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kindersicherungen

Bild: Kind greift in Steckdose

Diese Kindersicherungen machen den Haushalt sicherer.

Zu den Infos

Pressemitteilung

Kleinkind steckt seine Hand nach einer Steckdose aus

Lesen Sie in unserer Pressemitteilung, wie Steckdosen für Kinder sicher werden.

Mehr lesen

Lampen & Lichterketten

Bunte Lichterkette

Tipps, wie Sie Stromunfälle vermeiden und einem Wohnungsbrand vorbeugen können.

Mehr lesen

Steckerleisten & Akkus

Mehrfachstecker mit An- und Ausschalter

Informationen zum Akku-Brand und Mehrfachsteckdosen finden Sie hier.

Mehr lesen