Wanderungen

Naturerlebnis statt Wanderunfall

Die Natur bietet uns Erholung und eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten. Ganz oben auf der Aktivitätenliste steht bei vielen Menschen das Wandern. Doch Wandertouren bergen auch Gefahren. Mit der richtigen Vorbereitung und angemessener Vorsicht lassen sich die Risiken für Unfälle minimieren.

Gut durchdacht – Wie kann ich mich auf eine Wanderung vorbereiten?

Bevor Sie sich auf den Weg machen, sollten Sie Ihre Wandertour gut planen. Die Aktion DAS SICHERE HAUS e.V. (DSH) empfiehlt, folgende Dinge zu beachten:

  • Touren planen: Nutzen Sie bei Ihrer Planung genaues Kartenmateriel. Berücksichtigen Sie für den Ernstfall auch Notabstiege und Schutzhütten.
  • Klein anfangen: Oft überschätzen wir unsere Kondition und muten uns zu weite Strecken zu. Planen Sie für den Anfang lieber kurze Wandertouren. Maßstab ist immer das Leistungsvermögen des kleinsten oder schwächsten Familienmitglieds.
  • Gesundheit: Leiden Sie unter Krankheiten oder gesundheitlichen Einschränken, sprechen Sie vor dem Antritt der Wandertour mit Ihrem Arzt. Brechen Sie nur auf, wenn Sie sich fit und gesund fühlen.
  • Die richtige Kleidung: Unverzichtbar für einen sicheren Tritt sind feste Wanderschuhe. Um Blasen und Druckstellen zu vermeiden, sollten Sie die Schuhe schon einige Tage vorher eingelaufen haben. Bequeme Kleidung sollte je nach Saison funktional sein und Sie auch bei einem unerwarteten Wetterumschwung schützen.
  • Wanderrucksack: In Ihren Wanderrucksack gehöret neben gesunden Snacks und Getränke ein Notfallpaket. Es sollte eine Taschenlampe, Streichhölzer, ein Erste-Hilfe-Täschchen und Rettungsfolie sowie eine Liste der regionalen Giftpflanzen enthalten. Geeignete Wanderkarten und Ihr aufgeladenes Mobiltelefon mit gespeicherten Notfallnummern gehören ebenfalls in Ihren Rucksack.
  • Wettervorhersagen: Infomieren Sie sich vor der Wanderung über die Wetterverhältnisse, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Wichtig sind nicht nur die Temperatur, Regen oder Sonne, sondern auch Winde und Sichtverhältnisse. Bei dichtem Nebel und aufziehende Wolken können Sie innerhalb kürzester Zeit die Orientierung verlieren.

Wie kann ich meine Wanderung unfallfrei gestalten?

So schön das Wandern auch ist: Risikofaktoren wie Wetterumschwünge, unsicheres Gelände und Steinschläge stellen Gefahren dar, die jeden noch so erfahrenen Wanderer in eine gefährliche Situation bringen können. Die Tipps der Aktion DAS SICHERE HAUS e.V. (DSH) helfen Ihnen, das Risiko eines Unfalls zu minimieren.

 Foto: Ondra Vacek / shutterstock.com

  • Zeit lassen: Besonders in großer Höhe sollten Sie sich ausreichend Zeit zum Akklimatisieren lassen. Legen Sie öfters Pausen oder auch einen Ruhetag ein.
  • Auf dem Weg bleiben: Bleiben Sie immer auf den ausgeschilderten Wegen.
  • Ungeeignete Routen: Leiden Sie oder ein Familienmitglied unter Höhenangst, sind steile Wege ungeeignet.
  • Blick nach vorn: Ob allein oder in Gesellschaft – ohne den aufmerksamen Blick auf den Weg kann es gefährlich werden. Denn wer abgelenkt ist, den Blick beim Laufen zur Seite, nach hinten oder aufs Smartphone lenkt, sieht Hindernisse oder Unebenheiten auf der Strecke nicht. Damit steigt die Stolper- und Verletzungsgefahr. Auf Nummer sicher geht, wer den Weg immer aufmerksam im Blick hat.
  • Nicht allein aufbrechen: Ausgedehnte Wandertouren sollten Sie nur in Gruppen bestreiten. Im Notfall können Sie sich gegenseitig helfen und Hilfe organisieren.
  • Kinder: Auch für die Sicherheit Ihrer Kinder sollten Sie Routen planen, die nicht zu steil sind. Wenn Sie mit Kleinkindern unterwegs sind, sollten Sie so ausgerüstet sein, dass Sie sie notfalls auch bequem tragen können (Kraxe, Baby- oder Kindertrage). Nehmen Sie den Kinderwagen nur mit, wenn Sie auf befestigten Wegen mit geringer Steigung unterwegs sind. 

Foto: NadyaEugene / shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Faltblatt Wandern

Familie mit drei kleinen Kindern sitzt in den Bergen an einem See

Tipps zum sicheren Wandern, Routenplanung mit Kindern, Wander-Ausrüstung und was in den Wanderrucksack gehört finden Sie in diesem Faltblatt.

Mehr lesen

Unterhaltung für Kinder

Suchbild für Kinder mit unterschiedlichen Unfallschwerpunkten im Park

Lust auf ein unterhaltsames Spiel? Dann schau dir unsere Wimmelbild "Ausflug im Wald" oder "Im Park" an.

Mehr lesen

Senioren

Ein älteres Ehepaar beim Kraftsport mit Hanteln

Wie Senioren im Alter fit bleiben und worauf Senioren beim Sport achten sollten.

Mehr lesen

Ferienwohnung

Kleines Spielzeughaus steht am Strand

Wie Sie eine sichere Ferienwohnung oder ein sicheres Ferienhaus finden, lesen Sie hier.

Mehr lesen