Pressearchiv


Tödliche Fensterstürze von Kleinkindern - auch eine Corona-Folge?

Weilburg in Hessen, Ostern: Ein anderthalb Jahre altes Kind stürzt aus dem Fenster und verletzt sich schwer. Güstrow, am vergangenen Sonnabend: Ein Zweijähriger fällt aus dem dritten Stockwerk und stirbt. Sind schwere Unfälle wie diese auch eine Folge der Corona-Quarantäne, in der Kinder mehr Zeit zu Hause verbringen und womöglich nicht immer optimal beaufsichtigt werden können?

Weiterlesen
Bild: Kleiner Junge beugt sich über den Rand eines Teichs

Gartenteiche sichern – Kinder vor Ertrinken schützen

Ertrinken ist die zweithäufigste unfallbedingte Todesursache bei Kindern im Alter von einem bis fünf Jahren. Kleinkinder ohne Aufsicht in der Badewanne plantschen zu lassen, ist riskant. Aber auch Wasserstellen im Garten, zum Beispiel Teiche, Vogeltränken und Planschbecken, sind für Kleinkinder gefährlich. Am Ostersonntag erst ertrank in Wittenberg ein Zweijähriger in einem Gartenteich.

Weiterlesen

Heimwerken in Corona-Zeiten - Risiko: Eigenarbeiten an Elektro-Leitungen

In der Coronakrise gibt es einen Run auf noch geöffnete Baumärkte. Zu den Verkaufsschlagern gehören neben Farben und Brennholz auch Stromkabel. Die Aktion Das sichere Haus (DSH), Hamburg, warnt vor den Unfallrisiken bei Arbeiten in Eigenregie an Stromleitungen - handwerkliche Begabung hin oder her.

Weiterlesen

Häufiges Händewaschen – Eincremen nicht vergessen!

Eine der wirksamsten Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus ist Händewaschen – täglich mehrmals und mindestens jeweils 20 bis 30 Sekunden. Seife zerstört eine große Zahl von Krankheitserregern.

Weiterlesen
Bild: Ökologische Reinigungsmittel für den Hausputz, darunter Backpulver, Essigessenz und Zitronensäure

Mit heiler Haut durch den Frühjahrsputz

Viele Putzmittel versprechen, gleichzeitig Pilze, Viren, Fett und Kalk zu beseitigen. Doch die keimtötende Wirkung kann dem Menschen schaden und zu Atemwegsbeschwerden, Ekzemen oder Allergien führen. Auf umwelt- und hautfreundliche Alternativen weist die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, hin.

Weiterlesen
Bild: Reinigungsdienst entfernt mit einem Hochdruckreiniger Schmutz vom Boden.

Verletzungen durch Hochdruckreiniger vermeiden

Viele private Gärten werden jetzt für den Sommer fit gemacht. Dabei kommen häufig Hochdruckreiniger zum Einsatz. Diese Geräte bergen aufgrund des starken Wasserstrahls eine hohe Unfallgefahr. Die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, gibt Tipps zur sicheren Nutzung Hochdruckreinigern

Weiterlesen
Bild: Christian Sellheim

Zurück ins Leben nach einem Schädel-Hirn-Trauma

Wie Christian Sellheim die Folgen seines schweren Autounfalls überwand

Weiterlesen

Erstickungsgefahr durch Kugelschreiber

Kaum ein Notfall tritt so heftig und unerwartet auf wie die Atemnot, nachdem ein Fremdkörper in die Luftröhre gelangt ist. Die Angst zu ersticken ist immens, die Gefahr sehr real. Kugelschreiber sind dabei eine alltägliche und doch kaum wahrgenommene Gefahrenquelle.

Weiterlesen
Bild: Dieffenbachie als Zimmerpflanze

Prima Klima mit Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen begrünen nicht das Wohnzimmer, sondern verbessern nachweislich das Raumklima. Sie produzieren Sauerstoff und sorgen für ausreichend Luftfeuchtigkeit. Zudem sind sie in der Lage, Schadstoffe zu filtern.

Weiterlesen

Riskantes Kinderspielzeug - Vorsicht beim Onlinekauf - Checkliste

Weihnachtsgeschenke, vor allem Spielsachen, werden zunehmend online und grenzüberschreitend bestellt. Unter die Lieferungen mischen sich vermehrt riskante Produkte, an denen Kinder sich verletzen können oder die mit Schadstoffen belastet sind

Weiterlesen