Sturz von Leitern vermeiden

Von der Leiter stürzen kann man in jedem Alter. Senioren sind aber zum Beispiel durch körperliche Faktoren wie nachlassendes Balancegefühl oder einem zu niedrigen Blutdruck besonders gefährdet. Steigen Sie deshalb nicht auf die Leiter, wenn Sie sich nicht wohlfühlen. Und: Bewahren Sie die Leiter immer so auf, dass Sie sie schnell griffbereit haben.


Was sollte beim Kauf von Leitern und Tritten beachtet werden?

Um einen Sturz von einer Leiter oder einem Tritt in den eigenen vier Wänden möglichst zu vermeiden, sollten folgende Tipps der Aktion DAS SICHERE HAUS e.V. beachtet werden:

  • GS-Zeichen: Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Leiter bzw. der Tritt über ein GS-Zeichen verfügt. Dieses steht für „geprüfte Sicherheit“.
  • Aluminium statt Holz: Kaufen Sie Leitern und Tritte aus Aluminium statt Holz. Denn Aluminium ist leichter und witterungsbeständiger als Holz.
  • Aufhängehaken: An der Leiter integrierte Aufhängehaken für Arbeitsmaterial erleichtern sicheres Arbeiten.
  • Unbeschädigte und rutschfeste Füße: Achten Sie darauf, dass die Füße von Leitern und Tritten unbeschädigt sind und eine rutschfeste Riffelung aufweisen.
  • Spreizsicherung: Beim Aufklappen von Leiter oder Tritt rastet eine Spreizsicherung ein. Achten Sie auf die Stabilität dieser Spreizsicherung. Bänder als Spreizsicherung dürfen nicht spröde oder eingerissen sein.
  • Sicherheitsbügel: Ein Sicherheitsbügel dient zum Festhalten auf der Leiter und kann so einen Sturz vermeiden.

Wie können Leitern und Tritte sicher genutzt werden?

  • Flache Schuhe: Tragen Sie flache, feste Schuhe mit rutschfestem Profil.
  • Eingerastete Spreizsicherung: Achten Sie darauf, dass die Spreizsicherung eingerastet ist, bevor Sie auf eine Leiter bzw. einen Tritt steigen. Bänder, die als Spreizsicherung dienen, müssen gespannt sein.
  • Keine waghalsigen Bewegungen: Neigen Sie sich im Stand auf einer Leiter oder einem Tritt auf keinen Fall waghalsig zur Seite. Steigen Sie lieber ab und versetzen Sie die Leiter bzw. den Tritt.
  • Drehstuhl, Hocker oder Bierkasten sind kein Ersatz: Nutzen Sie Drehstühle, Höcker, Bierkästen oder andere Produkte nicht als Ersatz für sichere Leitern und Tritte.
  • Regelmäßige Pflege und Kontrolle: Reinigen Sie Leitern und Tritte für eine sichere Nutzung regelmäßig. Prüfen Sie zudem Zustand und Funktionstüchtigkeit von Scharnieren, Sperrhaken und Spreizsicherungen.

Foto: sirtravelalot / shutterstock.com