Senioren

Ein Sturz ist für Senioren gefährlich – und die mit großem Abstand häufigste Unfallursache in diesem Alter. In Deutschland starben im Jahr 2015 mehr als 8.800 Senioren über 65 Jahre durch einen häuslichen Unfall, die meisten durch einen oder infolge eines Sturzes.

Wir möchten Ihnen mit den folgenden Tipps dabei helfen, Stürze zu vermeiden.

Denn Stürzen kann man recht gut vorbeugen, oft sogar mit geringem Aufwand. Sinnvolle Maßnahmen sind zum Beispiel Kraftübungen für die Arm- und Beinmuskulatur, Ausdauersportarten oder ein gezielter Koch- und Ernährungsplan.

Probieren Sie es doch mal aus!

Vortrag zur Sturzprävention

Die DSH bietet den PowerPoint-Vortrag „Stürze im Alter wirksam verhüten“ an - jetzt auch mit wertvollen Tipps zum Rollator.

Er dauert etwa 20 Minuten und ist so konzipiert, dass auch interessierte Laien ihn nach kurzer Einarbeitungszeit halten können. Der Vortrag kann hier bestellt werden.

Einen Vorgeschmack auf die Inhalte des Vortrags erhalten Sie hier (PDF).

Broschüren

Sturzunfälle vermeiden – SeniorenSicherheitsPaket

1x Broschüre „Sicher leben auch im Alter. Sturzunfälle sind vermeidbar“

1x Broschüre „Krafttraining für ältere Menschen. Anleitung und Tipps“

1x Klappkarte „Bin ich sturzgefährdet?“

1x Faltblatt „Alltägliche Stolperfallen: Treppen, Teppich, Kabel & Co.“

Zu Hause sicher leben

Pro Jahr passieren in Deutschland rund 3,2 Millionen Unfälle im Haushalt. Diese Broschüre zeigt, wie das Leben zu Hause für alle Generationen sicherer wird.

Broschüre DIN A5, 56 Seiten

Mit Sicherheit den Alltag meistern

Sonderdruck der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und der DSH - bitte bei der BAuA bestellen.

Broschüre DIN A4, 32 Seiten