Senioren

Ohne Sturz durchs Alter – kostenloses Broschürenpaket zur Sturzprävention jetzt wieder bestellbar

03.05.2017 Ein Sturz zu Hause ist in Deutschland die häufigste Unfallursache mit Todesfolge. Allein im Jahr 2015 endeten rund 8.400 häusliche Stürze tödlich. Das sind mehr als ein Drittel aller tödlichen Unfälle in Deutschland überhaupt (rund 24.600). Das belegen die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes.

Aber wie lassen sich diese Stürze verhindern? Vielseitige Tipps dazu bietet das kostenlose SeniorenSicherheitsPaket der Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH). Das lange vergriffene und jetzt aktualisierte Paket enthält vier Broschüren und Faltblätter. Mit ihnen kann man zum Beispiel sein individuelles Sturzrisiko ermitteln und effektive Übungen zur Stärkung von Balance und Muskelkraft lernen. Teil des Pakets ist auch Broschüre „Sicher leben auch im Alter. Sturzunfälle sind vermeidbar“ mit vielen Bewegungs- und Ernährungshinweisen, Tipps zur Wohnraumanpassung sowie zum sicheren Umgang mit dem Rollator. Das Faltblatt „Alltägliche Stolperfallen: Treppen, Teppiche, Kabel & Co.“ rundet das Paket ab.

Bezugswege:
Post: DSH, "SeniorenSicherheitsPaket“, Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg
E-Mail: bestellung@das-sichere-haus.de, Stichwort "SeniorenSicherheitsPaket"
Internet: www.das.sichere-haus.de/broschueren/senioren

 

Über die DSH:
Die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) informiert über Unfallgefahren in Heim und Freizeit. Mit ihrer Arbeit will die gemeinnützige DSH dazu beitragen, die hohen Unfallzahlen zu senken: Pro Jahr verunglücken in Deutschland rund 7,1 Millionen Menschen in den vermeintlich sicheren eigenen vier Wänden, bei der Gartenarbeit, beim Heimwerken, beim Sport oder bei anderen Freizeitaktivitäten.

 

Pressekontakt:
Dr. Susanne Woelk
Geschäftsführerin der Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH)
Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg
Telefon: 040 / 29 81 04 62, Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de