Kinder

Kind in Wien stürzt aus dem Fenster - wie können solche Unfälle vermieden werden?

26.07.2019 Gestern ist in Wien ein Kleinkind aus dem vierten Stockwerk eines Wohnhauses gestürzt. Dabei hat es sich tödliche Verletzungen zugezogen. Noch sind die Umstände nicht geklärt, doch ein häufiger Grund für Fenster- und Balkonstürze sind Fenster und Türen, die an heißen Sommertagen zum Lüften oft stundenlang weit offenstehen.

Fenster und Balkontüren sollten möglichst nur zum kurzen Stoßlüften geöffnet und bald wieder geschlossen oder in Kippstellung gebracht werden, rät deshalb die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg. Außerdem müssen Eltern ihre Jüngsten immer im Auge behalten.

 

Weitere DSH-Tipps gegen Fenster- und Balkonstürze:

- Haken, Ketten oder Riegel sichern Fenster und Balkontüren so, dass kleine Kinder sie nicht öffnen können. Eine Alternative sind abschließbare Tür- und Fenstergriffe ("Oliven"). Ein zusätzlicher Schutz für Balkontüren sind Türschutzgitter.

- Schon kleine Kinder können Stühle oder Tische ans Fenster schieben und darauf hochklettern. Deshalb gehören leicht bewegbare Möbel nicht in Fensternähe.

- Auch Kinder, die auf dem Balkon spielen, brauchen eine Aufsicht.

- Balkonverkleidungen sollten aus Längslatten bestehen. An Querlatten können Kinder hochklettern. - Blumenkästen können auch an der Innenseite der Balkonbrüstung hängen. Sie sind dann eine effektive und gleichzeitig hübsche Kletter-Barriere.

- Blumenkübel, Gartenmöbel und Getränkekisten auf dem Balkon sollten an die Wand geschoben werden. Stehen sie an der Brüstung, können Kinder darauf klettern und in die Tiefe stürzen.

 

Über die DSH: Die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) informiert über Unfallgefahren in Heim und Freizeit. Mit ihrer Arbeit will die gemeinnützige DSH dazu beitragen, die hohen Unfallzahlen zu senken: Pro Jahr verunglücken in Deutschland rund 5,9 Millionen Menschen in den vermeintlich sicheren eigenen vier Wänden, bei der Gartenarbeit, beim Heimwerken, beim Sport oder bei anderen Freizeitaktivitäten.

 

Pressekontakt

Dr. Susanne Woelk, DSH-Geschäftsführerin

Tel.: 040 / 29 81 04 62

Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de