Checkliste: Erste Hilfe bei Blessuren

Egal, welchen Unfall das Kind hatte: Versuchen Sie stets, selbst ruhig zu bleiben. Das Kind beruhigt sich dann automatisch auch – die Erste Hilfe wird viel leichter.

Schnittverletzungen

  • Versorgen Sie kleinere, oberflächliche Wunden mit Pflaster oder Verband.
  • Vorsicht bei Desinfektionsmitteln: Sie können zusätzliche Schmerzen verursachen und werden von einigen Kindern nicht vertragen.
  • Befinden sich Fremdkörper in der Wunde, entfernen Sie sie nicht selbst, sondern lassen Sie die Wunde von einem Arzt versorgen.
  • Legen Sie bei stärker blutenden Wunden einen Druckverband an und lagern Sie den betroffenen Körperteil hoch.

Stürze

  • Kühlen Sie Prellungen.
  • Versorgen Sie kleinere, oberflächliche Wunden mit Pflaster oder Verband.
  • Verletzungen wie Verstauchungen, Verrenkungen oder Brüche müssen von einem Arzt versorgt werden.
  • Nach Stürzen, bei denen der Kopf betroffen ist, sollten Kinder genau beobachtet werden.

Blaue Flecken, Quetschungen

  • Kühlen Sie die betroffene Stelle mit Wasser oder kühlen Kompressen.
  • Blutende Wunden müssen mit einem Pflaster oder Verband versorgt werden.

Stand der Informationen: Sommer 2016

Weitere interessante Beiträge:

DSH-Wimmelbilder (kostenloses Online-Spiel)

Fensterstürze

Giftpflanzendatenbank

Broschüren

Kinder sicher betreuen

Zu Hause eine sichere Umgebung schaffen für Kleinkinder zwischen 8 Wochen und 3 Jahren

Broschüre DIN A4, 20 Seiten