Sportlich aktiv sein - Kraft und Balance stärken

Auch Neunzigjährige können noch mit Erfolg ihre Balance und Kraft verbessern.
Was gibt es generell in Sachen Kraft- und Balancetraining zu beachten?

  • Balance und Kraft sind für das sichere Gehen sehr wichtig, die Ausdauer ist eher weniger bedeutend. Verwenden Sie Ihre Zeit vor allem darauf, das Gleichgewicht zu schulen und - falls nötig - die Kraft der Beine zu steigern.
  • Wenn bereits Einschränkungen aufgetreten sind, sollten Sie mindestens zweimal pro Woche üben, um die eigenen Fähigkeiten zu verbessern und dem Muskelabbau entgegenzuwirken. Ein einmaliges Üben reicht meist nur aus, um die Fähigkeiten zu erhalten. Schon nach wenigen Wochen stellt man fest, wie Balance und Kraft zunehmen. Die größten Fortschritte erreicht man jedoch erst nach etwa drei Monaten.
  • Bewegungsangebote speziell für Senioren, um Kraft und Balance zu verbessern, sind vielseitig. Es gibt sie in Seniorensportgruppen oder Seniorenwohnanlagen, in Sportvereinen, Schwimmhallen und Fitness-Studios.
  • Ein besonders erfolgreiches Programm zur Sturzverhütung ist das Tai-Chi, chinesisches Schattenboxen, das Sie in Fitness-Studios, aber auch in Sportvereinen, in Seniorensportgruppen oder an einigen Volkshochschulen erlernen können.
  • Wichtig ist, dass Sie Spaß an der sportlichen Bewegung haben. Belasten Sie sich deshalb nur so stark, dass Sie sich jederzeit wohlfühlen.
  • Ein täglicher Spaziergang ist eine gute Grundlage, aber eben nicht speziell genug, um wirklich das Sturzrisiko zu vermindern. Unabhängig davon ist ein ausgiebiger Spaziergang bei Tageslicht wichtig für die Vitamin-D-Produktion und zur Vorbeugung von Osteoporose.

Stand der Informationen: Frühjahr 2017

Broschüren

Sicher leben auch im Alter. Sturzunfälle sind vermeidbar

Rund 80 Prozent aller Stürze passieren Menschen, die älter sind als 65 Jahre. In dieser Broschüre finden Sie praktische und leicht umzusetzende Präventionstipps.
Broschüre DIN A5, 32 Seiten

Krafttraining für ältere Menschen

Die Broschüre enthält zehn einfache Übungen zur Käftigung der Muskulatur und Verbesserung der Koordination. Durch regelmäßige Bewegung können Sie dem Sturzrisiko entgegenwirken.
Broschüre DIN A5, 16 Seiten

Bin ich sturzgefährdet?

Die Kraft jedes Menschen lässt im Alter deutlich nach. Deshalb ist es immer gut, vorbeugend mit dem Training zu beginnen. Mit diesem einfachen Selbsttest in vier Schritten können Sie herausfinden, wie hoch Ihre persönliche Sturzgefahr ist.
Klappkarte DIN A5, 2 Seiten

Alltägliche Stolperfallen: Treppen, Teppich, Kabel & Co.

Herumliegende Kabel, lose Teppiche, falsche Beleuchtung oder unzureichend gesicherte Treppen – all das sind klassische Stolperfallen. Diese Broschüre gibt praktische Hinweise, um alltäglichen Stolperfallen aus dem Weg zu gehen. Faltblatt DIN lang, 3 Seiten