Leitern und Tritte

Leitern und Tritte sind als sichere Steighilfen im Haushalt unerlässlich und sollten deshalb so aufbewahrt werden, dass sie jederzeit bequem erreichbar sind.

Freiwilliges Prüfsiegel für geprüfte Sicherheit von Produkten, führendes Sicherheitszeichen in Europa
Zeichen
  • Für einen Haushalt mit normaler Deckenhöhe reicht eine Leiter mit drei bis vier Stufen völlig aus.
  • Achten Sie auf das GS-Zeichen (steht für „geprüfte Sicherheit“).
  • Sinnvoll ist ein Aufhängehaken für Putzeimer und dergleiche.
  • Kaufen Sie eine Aluminiumleiter. Sie ist leichter und witterungsbeständiger als eine Holzleiter.

Leitern sicher benutzen

Leitern müssen ...

  • auf vier rutschfesten Füßen stehen,
  • eine unlösbare, witte­rungsunabhängige und stabile Spreizsicherung und
  • breite Tritte mit einer rutschfesten Riffelung haben.

Außerdem:

  • Die Füße von Aluminiumleitern müssen unbeschädigt sein und richtig auf dem Holm sitzen. Deshalb: regelmäßig kontrollieren!
  • Rücken Sie die Leiter lieber ein Stück weiter, bevor Sie sich waghalsig zu weit nach links oder rechts beugen!

Ein Wort zur Sicherheit:

Stühle, Hocker, Bierkisten oder ähnliches sind
kein „Ersatz“
für eine sichere Leiter.

Stand der Informationen: Frühjahr 2017

Weitere interessante Beiträge:

Vorträge zur Sturzprophylaxe

Broschüren

Broschüren-Set "SeniorenSicherheitsPaket" von der Aktion DAS SICHERE HAUS e.V. (DSH)

Sturzunfälle vermeiden – SeniorenSicherheitsPaket

Broschüre „Sicher leben auch im Alter. Sturzunfälle sind vermeidbar“

Broschüre „Krafttraining für ältere Menschen. Anleitung und Tipps“

Klappkarte „Bin ich sturzgefährdet?“

Faltblatt „Alltägliche Stolperfallen: Treppen, Teppich, Kabel & Co.“

Zu Hause sicher leben

Pro Jahr passieren in Deutschland rund 3,2 Millionen Unfälle im Haushalt. Diese Broschüre zeigt, wie das Leben zu Hause für alle Generationen sicherer wird.

Broschüre DIN A5, 56 Seiten