Miniroller, Scooter, Kickboard

Kurzbeschreibung

  • Mischung aus Skateboard und Tretroller mit zwei oder drei Rädern
  • Miniroller haben kleine Räder. Sind meist für den Transport zusammenklappbar und leichter als herkömmliche Tretroller.
  • Gelenkt wird mit Lenker oder Knauf, vorrangig durch seitliche Gewichtsverlagerung.
  • Gebremst mit einer Trittbremse am Hinterrad.

Empfohlenes Alter

  • Ab etwa vier Jahren
  • Das Einstiegsalter ist abhängig von Körpergröße und Entwicklungsstand des Kindes.

Kauf-Tipps

  • Die Enden der Lenker sollten gepolstert sein.
  • Enden von Rohren und anderen starren Teilen sollten ausreichend abgedeckt sein, damit sie die Haut nicht verletzen können.
  • Die Trittfläche muss rutschfest und die Lenkstange höhenverstellbar sein.
  • Das Kind muss die Bremse problemlos erreichen und leicht betätigen können.

Hier kann es gefährlich werden:

  • Am besten eignen sich Fußwege und verkehrsberuhigte Zonen für das Fahren.
  • Straßen oder Radwege sind für Miniroller tabu.
  • Vorsicht bei abschüssigen Wegen, auf Brücken und in der Nähe von Gewässern.
  • Zeigen Sie Ihrem Kind, wie es bremsen muss oder im Notfall vom Scooter springen kann.
  • Wegen der dünnen, kleinen Räder können Scooter leicht hängen bleiben, zum Beispiel in Spalten auf Geh­wegen oder in Ablaufgittern.
  • Beim Scooterfahren sollten Kinder einen Helm tragen.
  • Empfohlen wird eine zusätzliche Schutzausrüstung, die aus Knie-, Ellbogen- und Handgelenksschützern besteht.

Stand der Informationen: Herbst 2017

Weitere interessante Beiträge:

Fensterstürze

Erste-Hilfe-Tipps

Dreirad

Tretroller

Broschüren

Mobile Kinder

Zusatzinfos zu Helm & Co., Straßenverkehrsordnung, welches Fahrzeug für welches Alter?
Broschüre DIN A5, 40 Seiten