Pressemitteilungen

Garten und Freizeit


Ansprechpartnerin

Dr. Susanne Woelk, Geschäftsführerin der Aktion DAS SICHERE HAUS e.V. (DSH)
Foto

Dr. Susanne Woelk
Telefon: 040 / 29 81 04 62
Telefax: 040 / 29 81 04 71
E-Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de

Kinder Garten und Freizeit Holunderbeeren nicht roh essen! - Giftpflanzendatenbank der DSH

29.08.2017 Herbstzeit, Erntezeit. In Gärten, Wäldern und an Wegesrändern locken Beeren und Früchte zum spontanen Verzehr. Aber Obacht: Manche Beeren sind giftig. Wer zum Beispiel Holunderbeeren roh und in großen Mengen isst, muss mit Magenbeschwerden, Erbrechen, Schüttelfrost und Durchfall rechnen. Gekocht oder zu Marmelade und Gelee verarbeitet, sind Holunderbeeren allerdings eine gesunde Köstlichkeit. Darauf weist die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) hin.

Garten und Freizeit Keine Gartenarbeit bei Hitze - Fünf Tipps der Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH)

20.07.2017 Sommerzeit ist Gartenzeit. Doch bei großer Hitze kann die Arbeit im Freien vor allem den Kreislauf und die Haut belasten. Gute Mittel dagegen sind ein umfassender Hautschutz, genügend Pausen und viel trinken.

Kinder Garten und Freizeit Kleinkinder ertrinken leise – so werden Gartenteiche sicherer

04.07.2017 Selbst seichte Wasserstellen im Garten bergen ein hohes Ertrinkungsrisiko für Kleinkinder, denn schon bei einer Wassertiefe von wenigen Zentimetern können Kinder ertrinken – das entspricht in etwa dem Wasserstand einer Vogeltränke oder eines Planschbeckens.

Kinder Garten und Freizeit Frühjahrscheck für Spielgeräte - Machen Sie Schaukel, Klettergerüst und Trampolin fit für die Gartensaison

11.04.2017 Der Frühling ist da! Endlich können Kinder wieder raus in den Garten und spielen. Nur - sind die Spielgeräte darauf auch vorbereitet?
Selbst die solideste Schaukel und der robusteste Sandkasten können durch Frost und Regen Schaden genommen haben. Sie benötigen jetzt einen Check, um beim ersten Ansturm sicher bereitzustehen. Darauf weist die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, hin.

Garten und Freizeit Erst lecker grillen - und dann? Verbrannte Füße, Vergiftungsgefahr durch Kohlenmonoxid

10.04.2017 „Angrillen!“, heißt es jetzt allerorten – selbstverständlich auf sicheren Grills mit geeigneter Kohle, soliden Anzündern und ausreichendem Abstand zu tobenden Kindern.
Aber was passiert nach dem Grillen? Auch dann kommt es noch zu Unfällen, etwa durch achtlos entsorgte Grillkohle oder durch Holzkohlegrills, die in Innenräumen abkühlen. Darauf weist die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, hin.

Haushalt Garten und Freizeit Hochdruckreiniger - einfach zu bedienen, aber mit Tücken

07.03.2017 Hochdruckreiniger sind beim Frühjahrsputz im Garten effiziente und einfach zu bedienende Helfer zum Reinigen von Terrassen und Wegen. Riskant sind die Geräte dennoch: Der Wasserstrahl von leistungsstarken Modellen erzeugt eine hohe Schneidwirkung; wird er auf den Körper gerichtet, sind schwerwiegende Wunden auf der Haut nicht selten. Und selbst ein schwacher Strahl kann tückisch sein, wenn er Steinchen, Schmutz oder Fugenstücke so vom Untergrund löst, dass sie durch die Luft fliegend in den Augen landen. Das ist zumindest lästig, oftmals auch gefährlich. Darauf weist die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) anlässlich der beginnenden Gartensaison hin.

Garten und Freizeit Sichere Produkte Schwere Handverletzungen durch Silvesterböller

13.12.2016 Während die einen sich in den Armen liegen und ein frohes neues Jahr wünschen, verbringen andere die Silvesternacht in der Notaufnahme. Grund sind Verletzungen der Hände durch meist illegale Böller. Die Schwere der Verletzungen hat in den letzten Jahren eher zugenommen.