Pressemitteilungen


Ansprechpartnerin

Dr. Susanne Woelk, Geschäftsführerin der Aktion DAS SICHERE HAUS e.V. (DSH)
Foto

Dr. Susanne Woelk
Telefon: 040 / 29 81 04 62
Telefax: 040 / 29 81 04 71
E-Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de

Garten und Freizeit Obsternte nur auf der Obstbaumleiter - Haushaltsleitern sind riskant

05.08.2019 Die Obsternte ist in vollem Gange, auch in Privatgärten. Wer dafür eine gewöhnliche Haushaltsleiter einsetzt, spielt mit seiner Gesundheit, denn diese Leitern sind oft zu niedrig und für Begebenheiten wie unebene Böden, Schotter, Sand oder Rasen unge-eignet. Sicherheit bieten spezielle Obstbaumleitern.

Kinder Kind in Wien stürzt aus dem Fenster - wie können solche Unfälle vermieden werden?

26.07.2019 Gestern ist in Wien ein Kleinkind aus dem vierten Stockwerk eines Wohnhauses gestürzt. Dabei hat es sich tödliche Verletzungen zugezogen. Noch sind die Umstände nicht geklärt, doch ein häufiger Grund für Fenster- und Balkonstürze sind Fenster und Türen, die an heißen Sommertagen zum Lüften oft stundenlang weit offenstehen.

Garten und Freizeit Grillen ohne Benzin oder Spiritus Bannkreis um den Grill legen

24.07.2019 Grillpartys machen Spaß, einige von ihnen enden allerdings mit schweren Unfällen und Verletzungen. Grund dafür sind meist Benzin, Spiritus oder Terpentin, die als ungeeignete flüssige Anzünd- oder Nachzündhilfen eingesetzt werden.

Garten und Freizeit Vorsicht vor Henna-Tattoos im Urlaub

08.07.2019 Henna-Tattoos sind bei vielen Urlaubern als Souvenir beliebt. Schon im alten Ägypten wurden mit dem rotbraunen Farbstoff, der aus den Blättern des Hennastrauches (Lawsonia inermis) gewonnen wird, Haare, Nägel und Finger gefärbt. Noch heute wird Henna in vielen Teilen der Welt zu ornamentalen Körperbemalungen verwendet, die rituelle wie auch kosmetische Zwecke haben. Bei Henna-Tattoos werden keine Farben unter die Haut gestochen, sie verschwinden in der Regel nach wenigen Wochen.

Kinder Sicher spielen am Strand - Die wichtigsten Sicherheitsregeln für den Strandurlaub mit Kindern

02.07.2019 Das Meer reicht bis zum Horizont, die Sonne steht im Zenit. Das sind die Voraussetzungen für den perfekten Tag am Strand mit der ganzen Familie. Während die Eltern sonnenbaden und die Kinder im Sand buddeln, könnte man fast vergessen, dass ein Strandurlaub auch lebensgefährliche Risiken birgt.

Garten und Freizeit Brandgefahr durch Leinöl

17.05.2019 Leinöl ist ein beliebter natürlicher Holzschutz für Terrassenmöbel. Es verschließt die Poren und weist Wasser und Feuchtigkeit ab. Allerdings ist die Verarbeitung nicht ganz ungefährlich: Mit Leinöl getränkte Lappen können leicht in Brand geraten. Darauf weist die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, hin.

Garten und Freizeit Nach der Strandparty: heiße Grillkohle nicht einfach vergraben

15.04.2019 Ob Flussufer, Meeresstrand oder Kieskuhle – Grillen am Wasser ist extrem beliebt. Doch wohin am Ende mit der heißen Grillkohle oder dem Einmalgrill?

Senioren Elektromobile und E-Scooter: Vorsicht bei der Fahrt

04.04.2019 Ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen erhalten durch die Nutzung von Elektromobilen oder E-Scootern die Möglichkeit, ihr Leben weiterhin selbstständig zu gestalten. Doch das Fahren mit den praktischen Fahrzeugen birgt auch Risiken. Die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, klärt über Unfallgefahren und Vermeidungsmöglichkeiten auf.

Garten und Freizeit Sicherheit im Garten: Verletzungen durch Hochdruckreiniger vermeiden

21.03.2019 Viele Gärten werden jetzt für die lang ersehnte Freiluftsaison fit gemacht. Dabei kommen auch Hochdruckreiniger zum Einsatz. Doch die Verwendung der Geräte, deren Wasserstrahl eine hohe Schneidwirkung erzeugt, birgt Verletzungsgefahren. Anlässlich des Frühlingsbeginns gibt die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) wertvolle Tipps für die sichere Handhabung von Hochdruckreinigern.

Haushalt Frühjahrsputz mit weniger Chemie: Tipps der Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH)

05.02.2019 Bald ist es wieder so weit: In vielen Haushalten steht der Frühjahrsputz an. Dabei sollte man es mit dem Einsatz von Chemikalien nicht übertreiben, rät die Aktion DAS SICHERE Haus (DSH), Hamburg, sondern nach Alternativen suchen, die besser sind für die eigene Gesundheit und die Umwelt. Oft tun es auch bewährte Hausmittel.