Garten und Freizeit Senioren

Zum Frühlingsbeginn: Kübelhochbeete machen das Gärtnern auch für Senioren zum Kinderspiel

20.03.2012

Hamburg  - Möhren, Zwiebeln und anderes Gemüse aus dem eigenen Garten schmeckt einfach toll. Doch was tun, wenn das Bücken zu mühsam geworden ist? Die Aktion Das Sichere Haus (DSH), Hamburg, rät zu einem Kübelhochbeet. Dabei handelt es sich um Pflanzkübel aus Kunststoff (Durchmesser ab 90 Zentimeter, Höhe ab 60 Zentimeter), in denen sich ein kleines Gemüsebeet unterbringen lässt, ohne dass man sich bei Saat und Ernte bücken muss. Ein weiteres Plus: Auf dem stabilen Kunststoffrand kann man sich aufstützen, sollte es einem plötzlich schwindelig werden. Pflanzkübel können im Internet, aber auch über jeden Blumenladen bestellt werden.

Auch Spalierobst kann sehr hoch werden
Wer in diesen Tagen darüber nachdenkt, einen Obstbaum zu pflanzen, sollte, vor allem bei leichten Hanglagen, Bäume wählen, die auf schwachwüchsigen Unterlagen veredelt sind. Diese Pflanzen werden nur bis zu etwa 2,5 Meter hoch und tragen die gleiche Menge Früchte wie höhere Bäume. Spalierobst ist übrigens nicht von vornherein eine Alternative zum "normalen" Baum, denn auch Spalierobst kann sehr hoch werden.

Kostenlose Broschüre
Diese und weitere Tipps rund um das sichere Gärtnern für alle Generationen bietet die kostenlose, 60 Seiten starke Broschüre "Den Garten genießen. Sicher gärtnern", herausgegeben von der DSH und dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Bezugsadressen:
Die Broschüre "Den Garten genießen. Sicher gärtnern" ist in Einzelexemplaren kostenlos auf diesen Wegen erhältlich:
Per Postkarte an: DSH, "Garten", Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg
Per E-Mail:bestellung@das-sichere-haus.de
Über die DSH-Homepage: www.das-sichere-haus.de/Broschueren/Freizeit.

Hinweis für Print-Medien:
Das druckfähige Cover der "Garten"-Broschüre kann kostenlos hier
heruntergeladen werden: www.das-sichere-haus.de/Presse/Bilder/Titelbilder.

Pressekontakt:

Dr. Susanne Woelk, DSH-Geschäftsführerin.
Tel.: 040 / 29 81 04 62, Fax: 040 / 29 81 04 71,
Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de.