Senioren

Presseinformation: „Sicher leben auch im Alter - Sturzunfälle sind vermeidbar”

06.11.2008

Für Senioren sind Stürze mit Abstand die Unfallursache Nummer eins: Pro Jahr kommen in Deutschland rund 3.600 Menschen über 65 Jahre durch einen Sturz in den eigenen vier Wänden ums Leben. Insgesamt stürzen jährlich mehr als vier Millionen Senioren mindestens einmal in der vermeintlich sicheren Wohnung.

  • Neben Sturz- und Stolperfallen im Haus wie übereinander liegende Teppiche oder hohe Türschwellen begünstigen Fehl- oder Mangelernährung die Unfallgefahr. Rund 15 Prozent aller Senioren nehmen zu wenig lebenswichtige Nährstoffe wie Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine auf, weil sie keinen Appetit haben. Wird aber zu wenig oder nicht ausgewogen gegessen, beschleunigt sich der Abbau der Muskulatur, der Mensch verliert Kraft, bewegt sich seltener und dadurch unsicherer. Dadurch wiederum, dass er sich weniger bewegt, hat er auch weniger Appetit.
  • Um diesem Teufelskreis zu entrinnen, empfiehlt die AKTION DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, regelmäßig vor allem Obst und Gemüse zu essen (Faustregel: „Fünfmal am Tag”). Wichtig sind gerade für ältere Menschen auch Milch und Milchprodukte als gute Quelle für Calcium und Eiweiß.
  • Seniorinnen und Senioren, die etwas für ihre Gesundheit und Sicherheit tun möchten, erhalten bei der DSH die kostenlose, 32 Seiten starke Broschüre „Sicher leben auch im Alter - Sturzunfälle sind vermeidbar”. Die Informationsschrift, die in Zusammenarbeit mit dem Mediziner Dr. Clemens Becker, Oberarzt am Geriatrischen Zentrum in Ulm, entstanden ist, bietet in den drei Rubriken „Fit bis ins hohe Alter”, „Sicher wohnen” und „Tipps zur Pflege” praxisnahe Hinweise zum sicheren Leben in den eigenen vier Wänden.

Bezugsadresse:

Die kostenlose Broschüre „Sicher leben auch im Alter - Sturzunfälle sind vermeidbar” können Interessierte bei der Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg, bestellen.

Für Ihre Fragen zu dieser Presseinformation:

Dr. Susanne Woelk, DSH-Geschäftsführerin
Tel.: 040 / 29 81 04 62, Fax: 040 / 29 81 04 71,
Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de