Haushalt

Presseinformation: „Damit Sie nicht der Schlag trifft:

06.11.2008

Der Strom im Haushalt ist vielen Menschen ein Rätsel, an das man besser nicht rührt. Die oft bittere Folge: Ein Stromschlag oder durch poröse Leitungen, zum Beispiel am Bügeleisen, verursachte Brände. Tipps zum Umgang mit der unsichtbaren Gefahr gibt jetzt das Faltblatt „Sicherer Umgang mit Strom”, das die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, zusammen mit dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Berlin, herausgegeben hat.

Das Informationsblatt bietet praktische Hinweise zum Gerätekauf, informiert über die tödliche Kombination von Strom und Wasser und über die Reparatur von defekten Geräten: Sie sollte möglichst nur Fachleuten anvertraut werden.

Weitere Themen sind Kindersicherungen und der Fehlerstrom-Schutzschalter. Dieser Schalter, auch als FI-Schutzschalter oder RCD bekannt, schaltet einen Stromkreislauf innerhalb von Sekundenbruchteilen ab, wenn dort Fehlerströme fließen. Bei Stromunfällen im Bad, bei defekten Pumpen von Aquarien oder bei mit Strom betriebenen Rasenmähern ist dieser Schalter im Ernstfall oft der einzig mögliche Lebensretter.

Das kostenlose „Strom”-Faltblatt erhalten Interessierte gegen Einsendung einer Postkarte an die:

Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH)Stichwort: „Faltblatt”Holsteinischer Kamp 6222081 Hamburg.

Das „Strom”-Faltblatt ist Teil eines neuen, kostenlosen Paketes von fünf Informationsfaltblättern rund um die Sicherheit im Haushalt. Es wird zusammen mit Informationen zum sicheren Grillen, zum gefahrlosen Hausputz und dem richtigen Umgang mit Leitern und tückischen Stolperfallen im Haushalt verschickt.

Für Ihre Fragen zu dieser Presseinformation:

Dr. Susanne Woelk, DSH-Geschäftsführerin
Tel.: 040 / 29 81 04 62, Fax: 040 / 29 81 04 71,
Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de