Archiv

Kinder Haushalt Gefährliche Küche

21.12.2015 Kartoffeln schälen, Kaffee oder Nudeln kochen, Tomaten schneiden - bei diesen alltäglichen Küchenarbeiten passieren immer wieder Unfälle mit zum Teil gravierenden Folgen wie tiefen Schnittwunden und schweren Verbrühungen. Viele dieser Unfälle sind vermeidbar. Und auch Kinder sind gefährdet. Wie man die Gefahren in der Küche deutlich mindern kann, sagen der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH):

Kinder Upsi und der giftgrüne Kaktus - Ein Kinderbuch zum Thema Vergiftungen

09.12.2015 Nach Stürzen sind Vergiftungen für Kleinkinder die zweithäufigste Unfallart. Die Kleinen verschlucken zum Beispiel Putzmittel oder Körperpflegeprodukte – und das vor allem dann, wenn diese Substanzen zuvor in ein ausgedientes Marmeladenglas oder in eine leere Limonadenflasche umgefüllt worden waren.

Senioren Haushalt Wohnen. Nicht fallen. Einfache Maßnahmen beseitigen Sturz- und Stolperfallen zu Hause

09.12.2015 Stürze im Haushalt werden schnell lebensgefährlich. Allein 2013 sind in Deutschland rund 7.200 Menschen durch einen häuslichen Sturz ums Leben gekommen; rund 6.700 von ihnen waren älter als 65 Jahre. Das sind etwa 93 Prozent.

Haushalt Brandgefahren im Advent

23.11.2015 Adventskränze und romantisches Kerzenlicht geben der Vorweihnachtszeit Atmosphäre. An die Brandgefahr denkt dabei niemand gern. Dennoch: Dekorationen aus Stroh, Papier, Holz oder Tannenzapfen sind schnell entflammt. Wenige Augenblicke später kann das ganze Zimmer brennen.

Senioren Haushalt Todesfalle Treppe

12.11.2015 Treppen und Stufen bergen ein hohes Unfallrisiko; in Deutschland sterben pro Jahr mehr als 1.100 Menschen durch Stolpern, Ausrutschen oder Fehltritte. Besonders gefährdet sind Senioren ab dem 75. Lebensjahr, allerdings steigen die Zahlen schon bei Menschen aus der Generation 55+ deutlich an.

Kinder Augen auf beim Spielzeugkauf

10.11.2015 Tasten, zupfen, schnuppern: Wer Kinderspielzeug kauft, sollte all seine Sinne einsetzen. Spielsachen müssen zwar grundsätzlich auf ihre Sicherheit überprüft werden, bevor sie in den Handel gehen. Trotzdem kommen immer wieder Produkte auf den Markt, die die Gesundheit von Kindern gefährden. Mal verstecken sich giftige Substanzen in Farben und Plastik, mal lösen sich Kleinteile, die verschluckt werden können.

Kinder Keine Angst vor dem heißen Element – Spielerisch lernen Kinder, mit Feuer umzugehen

15.10.2015 Kinder und Feuer – dieses Thema wird besonders aktuell, wenn Advent und Weihnachten näher rücken. Feuer ist oft mit Ängsten besetzt, doch das muss nicht sein. Denn Kinder können auch spielerisch lernen, mit dem Element Feuer vertraut zu werden.

Garten und Freizeit Sturzfrei durch den Herbst. Gartenwege gut ausleuchten

06.10.2015 Gartenwege sind im Herbst die reinsten Rutschbahnen, dafür sorgen herunterfallendes Herbstlaub, Nüsse, Eicheln, Kastanien und feuchtes Moos. Die Sturzgefahr steigt und damit das Risiko, sich schmerzhafte Verletzungen zuzuziehen.

Garten und Freizeit Sichere Obsternte

07.09.2015 Jetzt sind sie reif, die Äpfel, Birnen, Pflaumen und all die anderen Obstarten, die in unseren Gärten gedeihen. Fast nichts ist schöner, als die Früchte zu ernten, denen man beim Wachsen zusehen konnte.

Sichere Produkte Prüfsiegel: Worauf Sie sich verlassen können

07.09.2015 An vielen Produkten prangt eins: Gütesiegel sollen Verbrauchern die Entscheidung beim Einkauf erleichtern. Tatsächlich aber ist die Vielfalt der Prüfzeichen, die einen aus dem Regal anlachen, oft eher verwirrend.