Previous Page  13 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 13 / 16 Next Page
Page Background

Urlaub ist wunderbar, doch leider viel zu selten. Kleine und größere Auszeiten kann man aber

auch im Alltag organisieren. Hier kommen Ideen und Anregungen, leicht zu arrangieren und mit

keinen großen Kosten verbunden. Damit Sie sich auch zu Hause immer mal wieder von der an-

strengenden Pflege erholen können.

…10 Minuten Zeit?

Massieren Sie Ihre Hände

Das wirkt wohltuend und belebend.

Denn auch in den Händen haben wir –

ähnlich wie in den Füssen – Reflexzo-

nen. Wenn sie angeregt werden, tankt

der Körper neue Kräfte.

So geht’s:

Legen Sie den Schmuck ab, den Sie

an den Händen und Handgelenken

tragen.

Massieren Sie zuerst die linke Hand,

wenn Sie Rechtshänder sind.

Verteilen Sie Massageöl auf der

gesamten Hand.

Massieren Sie die Handinnenfläche

mit kreisenden Bewegungen des

rechten Daumens.

Gehen Sie dann mit sanftem Druck

über die komplette Handfläche, auch

außen, bis hoch zu den Fingern.

Massieren Sie nacheinander die

Finger vom Handteller bis zur Finger-

spitze. Streichen Sie sie jeweils zum

Schluss kräftig aus.

Im Ballen des Daumens sind

wichtige Reflexpunkte angesiedelt.

Nehmen Sie sich genug Zeit für ihn

und massieren Sie ihn ausgiebig mit

dem Daumen der anderen Hand.

Kneten Sie zum Schluss die ganze

Hand kräftig durch, indem Sie sie

mit der anderen Hand umschließen,

so als würden Sie sich selbst „Guten

Tag“ sagen.

Gönnen Sie Ihrer anderen Hand

danach dieselbe Massage.

Das brauchen Sie:

Massageöl

einen gemütlichen Platz zum Sitzen

Extratipp

: So eine Massage funktio-

niert auch mit einer Handcreme zwi-

schendurch, zum Beispiel imWarte-

zimmer eines Arztes.

…20 Minuten Zeit?

Mixen Sie sich einen Power-Drink

Dass Obst und Gemüse gesund

sind, wissen wir seit langem. Dass

man sich aus ihnen aber auch einen

Drink machen kann, ist noch nicht

so lange in Mode. Doch diese soge-

nannten Smoothies sind echte Zau-

bergetränke. Je nachdem, welche

Zutaten man wählt, können sie Ener-

gie spenden oder für bessere Laune

sorgen.

Mixen Sie sich ein großes Glas mit

diesem Wundermittel aus der Na-

tur, kuscheln Sie sich in Ihre Lieb-

lingsecke und genießen Sie Ihren

Smoothie Schluck für Schluck in

Ruhe. Das ist gesund, schmeckt le-

cker und hebt die Stimmung.

Das brauchen Sie:

Zutaten je nach Rezept

einen Smoothie-Mixer (Geräte, die

alles schonend zerkleinern, kosten

etwa 200 Euro. Oft tut es aber auch

der Aufsatz einer herkömmlichen

Küchenmaschine oder ein Pürier-

stab.)

einen dicken Strohhalm

Extratipp:

Für alle, die nicht lange

suchen wollen, hier ein Grundre-

zept für Smoothies: Ein süßes und

ein saures Obst, ein grünes Gemüse

(zum Beispiel Grünkohl oder Spinat),

300 Milliliter Wasser und zum Ab-

schmecken etwas Honig und/oder

Zitronensaft.

Weitere Rezepte gibt es im Internet,

zum Beispiel bei www.kuechengoet-

ter.de

oder

www.chefkoch.de

, jeweils

unter dem Stichwort „Smoothie“.

13

Magazin für pflegende Angehörige