Previous Page  4 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 4 / 16 Next Page
Page Background

Besinnliche

Weihnachten!

Nach Feierabend noch schnell einige Geschenke besorgen, dann

das Paket fürs Patenkind zur Post bringen. In derWeihnachtszeit

kann das alles etwas länger dauern, denn Parkplätze sind rar,

die Innenstädte überfüllt und an den Kassen bilden sich lange

Schlangen. Nicht jeder mag das. Viele Menschen sind ange-

spannt, der Umgangston ist gereizter als sonst. Und dannmel-

det auch noch der Körper, dass es ihm zu viel wird. Müdigkeit,

Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme stellen sich ein, das

Immunsystem ist angeschlagen, die nächste Erkältung lauert

schon.

Wissenschaftliche Erkenntnisse haben gezeigt, dass subjektiver

und als Belastung empfundener Stress dort entsteht, wo

der Mensch glaubt, seine Aufgaben nicht mehr bewältigen zu

können.

Die folgenden Tipps können helfen, dieWeihnachtszeit wieder

zu dem zu machen, was sie sein sollte, nämlich gemütlich, be-

sinnlich und nach Zimtsternen duftend.

Weihnachtsstress, den kennt wohl jeder. Zwar stehen die Schokoladenweihnachtsmänner schon seit

Wochen in den Regalen, doch mit den persönlichenWeihnachtsvorbereitungen beginnen wir oft viel zu

spät. Geschenke kaufen und verpacken,Weihnachtskarten aussuchen, schreiben und verschicken, die

Familienfeier planen und vorbereiten. Da kann schnell Hektik aufkommen. Dabei ist Weihnachten doch

eigentlich ein besinnliches Fest.

4

SI CH E R zuhau s e & un te r we g s

4 /2015

Haushalt