Previous Page  2 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2 / 16 Next Page
Page Background

Liebe Leserin und lieber Leser,

ich bekenne: Zeitweise zähle auch ich zu diesen superorganisier-

ten Menschen, die über das ganze Jahr hinwegWeihnachten

mit im Kopf haben. Die immer mal zwischendurch Geschenke

ersinnen, erspähen und kaufen, egal, ob März ist oder Septem-

ber.Wenn Mutti zum Beispiel eine Pflanzschale aus Terrakotta

zum Verlieben findet, bin ich bestimmt am nächsten Tag beim

Händler und habe einWeihnachtsgeschenk.Wie gut, dass

Mutti nicht mehr so schwer heben will und niemals auf die

Idee käme, das rot-braune Monstrum selbst zu kaufen und

nach Hause zu schleppen. Das wäre es dann nämlich gewesen mit meiner tollen

Idee …

Schatzi dagegen spielt Gitarre. Und wie immer, fällt ihm im Laufe auch dieses Jahres

garantiert auf, dass er die solidesten Saiten aller Zeiten noch nicht besitzt, dass sie

nun doch gerissen sind oder dass er sie nicht wiederfindet. Gehört, behalten, gekauft.

Abgehakt. Dass Kleinigkeiten einen so stolz machen können!

Bestätigt in diesem Treiben fühle ich mich nun auch von staatlicher Seite. Die Bundes-

anstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) rät auf den Seiten vier und fünf

dieser Ausgabe von SICHER zuhause & unterwegs,Weihnachten langfristig strategisch

anzugehen und nicht etwa auf den letzten Drücker. Geschenkelisten bringen Struktur,

Gutscheine in schnieker Verpackung tarnen geschickt den Verdacht von Ideenlosigkeit.

Selbstgemachtes soll, so die BAuA, auch ganz hoch im Kurs stehen. Aber das probiere

ich lieber nicht aus.

Der Geschenke-Aspekt wäre also rechtzeitig abgehandelt, bleibt mithin Zeit, an sonni-

gen Adventstagen in Ruhe einen Spaziergang zu machen und die Seele baumeln zu

lassen. Bewegung und Licht – beides sind gute Mittel gegen eine drohendeWinter-

depression. Mehr dazu finden Sie auf den Seiten 12 und 13.

Eine wunderbare Vorweihnachtszeit wünschen Ihnen und Ihren Lieben

und das Redaktionsteam von SICHER zuhause & unterwegs

Impressum

Herausgeber:

Aktion DAS SICHERE HAUS

Deutsches Kuratorium für Sicherheit in Heim

und Freizeit e.V. (DSH)

Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg

Telefon: 040/29 81 04 - 61 oder - 62

Telefax: 040/29 81 04 - 71

Fragen zu Artikeln und Recherche:

info@das-sichere-haus.de

Abonnenten-Service:

magazin@das-sichere-haus.de

Internet:

www.das-sichere-haus.de

Chefredakteurin:

Dr. SusanneWoelk

Redaktionsassistentin:

Siv-Carola Bruns

Redaktionsbeirat:

Stefan Boltz

, Deutsche Gesetzliche

Unfallversicherung (DGUV)

Stephan Schweda

, Gesamtverband der

Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV)

Ulrike Renner-Helfmann

, Kommunale

Unfallversicherung Bayern (KUVB)

Christian Schipke

, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und

Arbeitsmedizin (BAuA)

KirstenWasmuth

, Unfallkasse Berlin (UKB)

Nil Yurdatap

, Unfallkasse NRW

ISSN 1617-9099

Fotos/Bilder:

eyetronic/Fotolia (Titel, S. 2), DSH (S. 2),

YinYang/iStockphoto,GDV – Ihre Deutschen Versicherer

(S. 3),Rich Legg/iStockphoto,SOYHAN ERIM/iStockphoto

(S. 4), Nataly-Nete/Fotolia, jehandmade/iStockphoto

(S. 5), zest_marina/iStockphoto, EDELRID GmbH & CO.

KG (S. 6), Dddeco. Lizenziert unter CC BY 2.5 über Wiki-

media Commons (S. 7), Gruener/iStockphoto(S. 8), con-

trastwerkstatt/Fotolia, Pieps GmbH (S. 9), Privat, Alex-

Pro9500/iStockphoto (S. 10), contrastwerkstatt/Fotolia

(S. 11), ROMAOSLO/iStockphoto (S. 12), Philips GmbH

Market DACH (S.13), Illustration/Andreas Teutsch (S. 14),

Illustrationen Titel Upsi-Bücher/Christian Hager (S. 15)

Layout & Vertrieb:

Bodendörfer | Kellow,

Grafik-Design & Verlag

Alte Essigfabrik, Kanalstraße 26-28, 23552 Lübeck

Telefon: 0451/70 74 98 30,Telefax: 0451/707 25 41

E-Mail:

info@bo-ke.de

Erscheinungsweise:

vierteljährlich

Jahresbezugspreis:

innerhalb Deutschlands 5,20 EUR,

europäisches Ausland 9,20 EUR

Einzelheft:

innerhalb Deutschlands 1,80 EUR,

europäisches Ausland 2,80 EUR

In diesen Preisen sind Versandkosten und Mehrwert-

steuer enthalten.

Abonnementskündigungen können nur zum Jahres-

ende unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei

Monaten berücksichtigt werden.

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung

der Aktion DSH.

Für mit Namen oder Initialen gekennzeichnete

Beiträge wird lediglich die allgemeine presserechtliche

Verantwortung übernommen.

Privatpersonen, die eine Hilfe in Haus oder Garten

beschäftigen, erhalten die Zeitschrift kostenfrei von

ihrer gesetzlichen Unfallversicherung.

Ausgabe 4/2015

Dr. Susanne Woelk

Chefredakteurin

|

Aktuell

Winterdepression? Mehr Licht!

............................................................................

12/13

|

Freizeit

Sichere Augenblicke in der Silversternacht

......................................................

3

Mit Spaß auf die Piste

............................................................................................

8/9

|

Kinder

Spielen, rätseln, lernen

...........................................................................................

14

Upsi und der giftgrüne Kaktus

.............................................................................

15

|

Senioren

Osteoporose vorbeugen

........................................................................................

10/11

|

Haushalt

BesinnlicheWeihnachten!

....................................................................................

4/5

Achtung,Winter im Anmarsch!

...........................................................................

6/7

Inhalt

2

SI CH E R zuhau s e & un te r we g s

4 /2015

Inhalt/Editorial