Previous Page  3 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 3 / 16 Next Page
Page Background

Ein Schutz

zum Niederknien

Der kostenlose PowerPoint-Vortrag „Stürze im Alter wirksam

verhüten“ der Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) ist jetzt um

wertvolle Tipps zum Rollator erweitert worden.

Der Vortrag dauert etwa 20 Minuten

und ist so konzipiert, dass auch

interessierte Laien ihn nach

kurzer Einarbeitungszeit

halten können. Er kann

auf der DSH-Homepage

bestellt werden:

www.das-sichere-haus.de/

sicher-leben/senioren

.

Woe

Erweiterter Vortrag zur

Sturzprävention

Das Verlegen von Bodenbelägen ist Dauerstress für die Knie.

Abhilfe schaffen Kniepolster. Es gibt sie in verschiedenen Aus-

führungen – in die Hose eingearbeitet,mit Gummibändern oder

Klettband um das Bein gebunden oder als Knieschutzmatte.

Den höchsten Komfort bieten nach Auskunft der Berufsgenos-

senschaft Bau Schützer, die in die Hose integriert sind. Dafür

gibt es Arbeitshosenmit Knieschutztaschen, in die Kniepolster

flexibel eingesetzt werden können. Modelle sind im Internet

unter dem Suchbegriff „Bodenlegerhose“ zu finden.

Welcher Schutz der richtige ist, hängt von der zu verrichtenden

Arbeit ab. Grundsätzlich aber sollten Knieschoner ergonomisch

in ihrer Passform sein und wenigstens die Kniescheibe und den

Anfang des Schienbeins abdecken, umden Druck besser zu ver-

teilen, der beim Hinknien auf die Schleimbeutel einwirkt.

Weitere Kriterien sind:

Die Knieschützer sollten strapazierfähig und ...

... waschbar sein.

Bei Arbeiten auf feuchtem Untergrund sollten Feuchtigkeit .

und Flüssigkeiten nicht bis auf die Haut durchdringen.

Arbeit auf den Knien begrenzen

Wenn möglich, sollten Arbeiten in kniender Haltung auf das

allernotwendigste Maß begrenzt sein. Viel belastete Knie blei-

ben stabil und gesund, wenn sie oft bewegt werden und die

Haltung oft wechselt. Gift fürs Knie ist es dagegen, sich mit

Wucht darauf fallen zu lassen, dann nützen auch die Schützer

kaumnoch etwas. Ausgleichsübungen tun den Knien ebenfalls

gut. Eine Möglichkeit: Sie sitzen auf einem Tisch und baumeln

mit den Beinen. Durch die Bewegung wird Gelenkflüssigkeit

produziert und der Gelenkknorpel ernährt.

Gute Knieschützer entsprechen der Prüfnorm DIN EN 14404

„Knieschutz für Arbeiten in kniender Haltung“ und tragen zu-

sätzlich das CE-Zeichen.

We

Kinder sind durch Unfälle besonders gefährdet. Die von der

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung betriebene

Onlinedatenbank www.

bzga.de/kindersicherheit

bietet rund

600 Broschüren, Checklisten, Poster und Faltblätter. Sie sollen

dazu beitragen, Unfälle von Kindern zu vermeiden.

DSH

Kinderunfälle vermeiden

3

SI CH E R zu H au s e & un te r we g s

3/2016

Kurz gemeldet