Previous Page  2 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2 / 16 Next Page
Page Background

Liebe Leserin und lieber Leser,

Schimmel auf der Marmelade galt früher meist nicht als Grund,

gleich das komplette Glas wegzuwerfen. Der Schimmel wurde

großzügig mit dem Messer abgehoben, der verbliebene Rest

bekam den Befund „noch essbar“.

Heute sieht das anders aus. Man weiß, dass sich unter dem

sichtbaren Teil des Schimmels ein in die Tiefe wachsendes

Fadengeflecht (Myzel) verbirgt, das den Pilz ernährt. Der Pilz

ist also viel größer als seine sichtbaren Teile. Und weil dieser

Schimmel giftige Stoffwechselprodukte herstellt, muss die

gesamte Marmelade entsorgt werden, so schwer das auch fallen mag. Das gilt

übrigens auch für Brot, Obst, Müsli und Obstsäfte.

Wer Schimmel nur abkratzt, riskiert Vergiftungssymptome wie Erbrechen oder auch

die Schwächung seines Immunsystems. Der Dauerkonsum schimmeliger Lebensmittel

kann sogar zu Allergien und Organschäden führen. Mehr dazu können Sie auf Seite

zehn dieser Ausgabe von SICHER zu Hause & unterwegs lesen.

Ein viel schöneres Thema sind Herbstwanderungen. Nach dem mauen Sommer macht

Herbstsonne Lust, versäumte Frischlufteinheiten nachzuholen.Wer seinen Ausflug in

die Berge mit gutem Kartenmaterial plant, die Beschaffenheit der Wege dabei ebenso

einbezieht wieWettervorhersage und Höhenunterschiede, steht vor einem sicheren

Naturerlebnis.Wichtig ist es auch, die eigenen Kräfte und Fähigkeiten fair einzuschät-

zen.Wir haben dazu StefanWinter interviewt. Er ist Ressortleiter Breitenbergsport,

Sportentwicklung und Sicherheitsforschung beim Deutschen Alpenverein und sagt,

dass gerade Gelegenheitswanderer Gefahr laufen, sich zu über- und die Natur zu

unterschätzen.Winter formuliert es so:„Anspruchsvolle Touren erfordern gute

Kondition und oft hohe Konzentration.“

Wo und wie auch immer Sie sich im Herbst bewegen – viel Spaß dabei wünschen

Ihnen mit Sicherheit

und das Redaktionsteam von SICHER zu Hause & unterwegs

Impressum

Herausgeber:

Aktion DAS SICHERE HAUS

Deutsches Kuratorium für Sicherheit in Heim

und Freizeit e.V. (DSH)

Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg

Telefon: 040/29 81 04 - 61 oder - 62

Telefax: 040/29 81 04 - 71

Fragen zu Artikeln und Recherche:

info@das-sichere-haus.de

Abonnenten-Service:

magazin@das-sichere-haus.de

Internet:

www.das-sichere-haus.de

Chefredakteurin:

Dr. SusanneWoelk

Redaktionsassistentinnen:

Siv Bruns, AnnemarieWegener

Redaktionsbeirat:

Stefan Boltz

, Deutsche Gesetzliche

Unfallversicherung (DGUV)

Stephan Schweda

, Gesamtverband der

Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV)

Ulrike Renner-Helfmann

, Kommunale

Unfallversicherung Bayern (KUVB)

Christian Schipke

, Bundesanstalt für Arbeitsschutz

und Arbeitsmedizin (BAuA)

KirstenWasmuth

, Unfallkasse Berlin (UKB)

Nil Yurdatap

, Unfallkasse NRW

ISSN 1617-9099

Fotos/Bilder

: blas/Fotolia (Titel, S. 2), DSH (S. 2),

pd-f.de/

abus,DIETZ GmbH Reha-Produkte,Mascot International

GmbH (S.3),Aleksey Ubozhenko/Dreamstime,BoKe (S.4),

DSH, Bahco SNA Europe [Deutschland] (S. 5), LEKI Len-

hart GmbH,Syda Productions/Fotolia (S. 6),Steve Young/

Fotolia, Anton Ignatenco/Fotolia, Privat (S. 7), Ljupco

Smokovski/ Fotolia, Erlau AG (S. 8), Jasba Mosaik GmbH,

Schritt Holding Rittig & Schulze GbR (S.9),Jürgen Fälchle/

Fotolia, dessauer/Fotolia, BoKe (S. 10), Oleksandr Delyk/

Fotolia (S. 11), determined/Fotolia, CHRISTOPH GROSS/

Fotolia, Karin & Uwe Annas/Fotolia, Zlatan Durakovic/

Fotolia,(S. 12),psdesign1/Fotolia,Ruslan Solntsev/Fotolia,

Kaesler Media/Fotolia (S. 13), Michael Hüter, Illustration

(S. 14), BoKe (S. 15)

Layout & Vertrieb:

Bodendörfer | Kellow,

Grafik-Design & Verlag

Alte Essigfabrik, Kanalstraße 26-28, 23552 Lübeck

Telefon: 0451/70 74 98 30,Telefax: 0451/707 25 41

E-Mail:

info@bo-ke.de

Erscheinungsweise:

vierteljährlich

Jahresbezugspreis:

innerhalb Deutschlands 5,80 EUR,

europäisches Ausland 9,60 EUR

In diesem Preis sind Versandkosten und Mehrwert-

steuer enthalten.

Abonnementskündigungen können nur zum Jahres-

ende unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei

Monaten berücksichtigt werden.

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung

der Aktion DSH.

Für mit Namen oder Initialen gekennzeichnete

Beiträge wird lediglich die allgemeine presserechtliche

Verantwortung übernommen.

Privatpersonen, die eine Hilfe in Haus oder Garten

beschäftigen, erhalten die Zeitschrift kostenfrei von

ihrer gesetzlichen Unfallversicherung.

Ausgabe 3/2016

Dr. Susanne Woelk

Chefredakteurin

|

Kurz gemeldet

Kinderunfälle vermeiden

.......................................................................................

3

Erweiterter Vortrag zur Sturzprävention

...........................................................

3

Ein Schutz zum Niederknien

................................................................................

3

Steckdosensicherungen – was gibt es, was ist sicher?

..................................

15

|

Haushalt

Rutschpartie – aber bitte nicht im Bad

..............................................................

8/9

Wegkratzen genügt nicht – Schimmel auf Lebensmitteln

...........................

10

Mykotoxine in Nüssen, Mandeln und Kernen: Stärkste Gifte der Natur

...

10

Lüften – so geht’s richtig

.......................................................................................

12/13

|

Freizeit

Herbst-Schnitt im Garten

......................................................................................

5

Auf Schusters Rappen: Unversehrt über Stock und Stein

.............................

6/7

„Drohnende“ Gefahr

..............................................................................................

11

Verkehrserziehung leicht gemacht – Praktische Übungen

..........................

11

|

Kinder

Strangulationsgefahr durch Seilzüge, Zugketten und Fadenvorhänge

....

4

Halloween mit gruseligen Schadstoffen

...........................................................

4

Kinderrätsel: Im Kinderzimmer

............................................................................

14

Inhalt

2

SI CH E R zu H au s e & un te r we g s

3/2016

Inhalt/Editorial