Previous Page  12 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 12 / 16 Next Page
Page Background

kanndieHaut austrocknenoder zuAugen-

reizungen führen. Juckreiz und Augen-

brennen sind häufige Folgen.

Der Feind heißt Feuchtigkeit

Idealerweise liegt die Luftfeuchtigkeit

zwischen 40 und 50 Prozent. Eine länger

andauernde, höhere Luftfeuchtigkeit

schmälert nicht nur die Behaglichkeit,

sondern schadet nachhaltig der Gesund-

Eine Frage der Behaglichkeit

Welches Raumklima als angenehmemp-

funden wird, ist eine persönliche Frage.

Aber selbst für etwas so Subjektives wie

Behaglichkeit gibt es Richtwertemit den

Komponenten Temperatur, Luftbewe-

gung und Luftfeuchtigkeit. In Sachen

Raumtemperatur empfiehlt die Bundes-

anstalt für Arbeitsschutz und Arbeits­

medizin (BAuA) für die Sommermonate

Werte zwischen 23° und 26° Celsius, für

denWinter zwischen 20° bis 24° Celsius.

Auch die Luftbewegung hat Einfluss auf

das Temperaturempfinden; Zugluft zum

Beispiel wirkt störend. Auch die Luft-

feuchtigkeit spielt eine Rolle, wenn das

Raumklima als angenehm empfunden

werden soll. Ist die Luft im Raum zu

feucht, wird sie als unangenehm schwül

empfunden. Zu trockene Luft wiederum

Lüften –

so geht’s richtig

Ob im trautenWohnzimmer im Kreis der Familie oder im Klassenzimmer – dort, wo mehrere Menschen

zusammentreffen, kommt es früher oder später zum Kampf zwischen Frischluftfanatikern und Frost­

beulen. Die einen reißen in ihrem Drang nach frischer Luft die Fenster auf, die anderen wünschen sich

schlotternd die wohligeWärme zurück. So oder so ist richtiges Lüften ein Muss.Wer die Schotten zu

lange dicht hält, setzt die eigene Gesundheit aufs Spiel und riskiert Schäden an der Bausubstanz.

Schimmel richtig entfernen

Ursachen für die Schimmelbildung

Anzeichen für die Schimmelbildung

12

SI CH E R zu H au s e & un te r we g s

3/2016

Haushalt