Previous Page  2 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2 / 16 Next Page
Page Background

Liebe Leserin und lieber Leser,

Kornblumen und Kapuzinerkresse sind essbar. Das könnte auch

all jene auf den Geschmack bringen, die bislang fanden, dass

Beete und Äcker die passenden Aufenthaltsorte dieser Pflanzen

sind. Doch manches Kraut ist tatsächlich nicht nur eine dekora-

tive Aufwertung, sondern auch noch gesund.

Das Pflanzenlexikon ermuntert zum Beispiel dazu, es einmal

mit der Kornblume zu probieren. Eine ellenlange Liste belehrt

uns über die Heilwirkung von Centaurea cyanus L. Diese blaue

Blume wirkt antirheumatisch, zudem hustenstillend und blut-

reinigend. Außerdem ist sie stärkend für Galle und Leber und förderlich für die Ver-

dauung im Allgemeinen, um nur ein paar der zuträglichen Eigenschaften zu nennen.

Wenn das so ist, könnte man ja vielleicht doch zugreifen. Es kommt schließlich schon

mal vor, dass einem bei widrigen Lebensumständen die Galle hochkommt. „Abwarten

und Tee trinken“ ist in solchen Fällen eh ein altes Hausmittel, dann schadet es viel-

leicht nicht, wenn es sich um einen Kornblumen-Tee handelt. Doch ist es ratsam,

Vorsicht walten zu lassen, denn die Kornblume kann auch allergische Reaktionen

auslösen.

Mehr zu essbaren Blüten und ein raffiniertes Rezept für einen Salat mit Kapuziner-

kresse und Joghurt-Sauce gibt es auf Seite sechs dieser Ausgabe von SICHER zu Hause

& unterwegs.

Doch Sommer heißt ja nicht nur Garten-, sondern für viele Menschen auch Grill-Freu-

den. Dass der Holzkohlegrill dabei nicht in geschlossenen Räumen benutzt werden

sollte, ist eine Binsenweisheit. Dennoch kommt es immer wieder zu lebensgefährlichen

Kohlenmonoxid-Vergiftungen durch heiße Holzkohlegrills, die an kühlen Abenden den

Wintergarten aufheizen, oder durch eine Grill-Party, die bei einsetzendem Regen kur-

zerhand nach drinnen verlegt wurde. Tun Sie sich das nicht an!

Einen unvergesslichen und unfallfreien Sommer wünschen Ihnen

und das Redaktionsteam von SICHER zu Hause & unterwegs

Impressum

Herausgeber:

Aktion DAS SICHERE HAUS

Deutsches Kuratorium für Sicherheit in Heim

und Freizeit e.V. (DSH)

Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg

Telefon: 040/29 81 04 - 61 oder - 62

Telefax: 040/29 81 04 - 71

Fragen zu Artikeln und Recherche:

info@das-sichere-haus.de

Abonnenten-Service:

magazin@das-sichere-haus.de

Internet:

www.das-sichere-haus.de

Chefredakteurin:

Dr. SusanneWoelk

Redaktionsassistentinnen:

Siv Bruns, AnnemarieWegener

Redaktionsbeirat:

Stefan Boltz

, Deutsche Gesetzliche

Unfallversicherung (DGUV)

Stephan Schweda

, Gesamtverband der

Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV)

Ulrike Renner-Helfmann

, Kommunale

Unfallversicherung Bayern (KUVB)

Christian Schipke

, Bundesanstalt für Arbeitsschutz

und Arbeitsmedizin (BAuA)

KirstenWasmuth

, Unfallkasse Berlin (UKB)

Nil Yurdatap

, Unfallkasse NRW

ISSN 1617-9099

Fotos/Bilder

: Hetizia/Fotolia (Titel, S. 2), DSH (S. 2),

©GARDENA Deutschland GmbH,

©abus.de

| pd-f (S. 3),

GDV & DSH (S. 4), dpa, Privat (S. 5), BoKe (S. 5, 7, 11, 13)

womue/Fotolia, pixarno/Fotolia, emer/Fotolia, lucky_

marinka/Fotolia, ExQuisine/Fotolia, Marty Kropp/

Fotolia,Africa Studio/Fotolia,vainillaychile/123RF (S. 6),

©WERU GmbH (S. 7), AleksandarNakic/iStock (S. 8),

Privat, ©TOPRO GmbH (S. 9), artoptimum/iStock, Gün-

ter Blaszczyk/WAZ Fotopool, Arkady Chubykin/Fotolia

(S. 10/11), yanlev/Fotolia(S. 12/13), Illustration/©Michael

Hüter (S. 14), ©Robert Bosch GmbH & Co KG (S.15)

Layout & Vertrieb:

Bodendörfer | Kellow,

Grafik-Design & Verlag

Alte Essigfabrik, Kanalstraße 26-28, 23552 Lübeck

Telefon: 0451/70 74 98 30,Telefax: 0451/707 25 41

E-Mail:

info@bo-ke.de

Erscheinungsweise:

vierteljährlich

Jahresbezugspreis:

innerhalb Deutschlands 5,80 EUR,

europäisches Ausland 9,60 EUR

Einzelheft:

innerhalb Deutschlands 2,10 EUR,

europäisches Ausland 3,20 EUR

In diesen Preisen sind Versandkosten und Mehrwert-

steuer enthalten.

Abonnementskündigungen können nur zum Jahres-

ende unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei

Monaten berücksichtigt werden.

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung

der Aktion DSH.

Für mit Namen oder Initialen gekennzeichnete

Beiträge wird lediglich die allgemeine presserechtliche

Verantwortung übernommen.

Privatpersonen, die eine Hilfe in Haus oder Garten

beschäftigen, erhalten die Zeitschrift kostenfrei von

ihrer gesetzlichen Unfallversicherung.

Ausgabe 2/2016

Dr. Susanne Woelk

Chefredakteurin

|

Kurz gemeldet

Rasenmähroboter: Praktisch oder verzichtbar?

...............................................

3

Schwere Verbrennungen durch vergrabene Einmalgrills

.............................

3

Helmpflicht in Europa

............................................................................................

3

Kinder lernen spielerisch den Umgang mit Feuer

..........................................

7

Weg vom (offenen) Fenster!

.................................................................................

7

Persönliche Schutzausrüstung für Heimwerker

..............................................

15

|

Haushalt

Risiko Treppe

.............................................................................................................

4

Kohlenmonoxid – ein tückisches Gift

................................................................

10/11

|

Freizeit

Saatkörner vom eigenen Beet – das Risiko wächst mit

.................................

5

Blüten – zum Verzehr freigegeben

.....................................................................

6

Hitzestress bei sommerlichen Autofahrten

.....................................................

8

Die Sonne sicher genießen

...................................................................................

12/13

|

Senioren

Der Rollator ist oft eine Pseudohilfe

...................................................................

9

|

Kinder

Kinderrätsel: Im Schwimmbad

.............................................................................

14

Inhalt

2

SI CH E R zu H au s e & un te r we g s

2/2016

Inhalt/Editorial