Previous Page  11 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 16 Next Page
Page Background

CO-Melder installieren

Solche CO-Melder können aber nicht nur Feuerwehrleute schüt-

zen. Sie sind auch in einem Haus oder in einer Wohnung eine

sinnvolle Schutzmaßnahme undmüssen dort angebracht wer-

den, wo die Verbrennung stattfindet – also zum Beispiel direkt

neben der Gastherme. Kostenpunkt: ab 30 Euro.

Doch auch ohne CO-Melder gibt

es einen deutlichen Hinweis auf

zu viel Kohlenmonoxid in der

Wohnung. Zumeinen dann,wenn

Spiegel und Scheiben beschlagen

sind – ohne dass gerade geduscht

oder gebadet wurde. „Wer das

feststellt, sollte sofort die Fenster

aufreißen und den Schornstein-

feger rufen – der kommt dann

auch so schnell er kann“, sagt

Pressesprecher Langer.

Carsten-Michael Pix von der Feuerwehr nennt einen weiteren

Warnhinweis, der ernst genommen werden sollte:„Wennman

merkt, dass zu Hause immer gleich Kopfschmerzen auftreten

oder eine schlagartigeMüdigkeit einsetzt, sollteman unbedingt

prüfen lassen, ob sich dauerhaft zu viel Kohlenmonoxid in der

Wohnungsluft befindet.“ Bestünde tatsächlich die Angst vor

einer Vergiftung durch Kohlenmonoxid, sollte sofort die Feuer-

wehr alarmiert werden.

Mit einem Schrecken kamen im September letzten Jahres Be-

sucher einer Düsseldorfer Shisha-Bar davon. Das Rauchen die-

ser Wasserpfeifen gilt als exotisch und ist seit einiger Zeit be-

sonders bei Jugendlichen inMode. Da der Tabak bei einer Shisha

aber mit Holzkohle erhitzt wird, kann sich in geschlossenen

Räumen eine Überdosis Kohlenmonoxid entwickeln. Und Koh-

lenmonoxid ist nicht nur beimEinatmen gefährlich – es ist auch

explosiv. In der Shisha-Bar löste das Gas eine Verpuffung aus.

Schwer verletzt wurde glücklicherweise zwar niemand, zwei

Gäste erlitten allerdings ein „Knalltrauma“.

Von Elisabeth Hübner.

Doch Kohlenmonoxid kann sich nicht nur beim Heizen entwi-

ckeln, sondern immer,wenn etwas verbrannt wird, das Kohlen-

stoff enthält. Normalerweise bildet sich dann in Kombination

mit Sauerstoff harmloses Kohlendioxid. Ist aber nicht genug

Sauerstoff vorhanden, wird die verbrauchte Luft erneut ver-

brannt und giftiges Kohlenmonoxid produziert. Deshalb kann

dieses Gas auch beim Grillen oder beim Rauchen von Wasser-

pfeifen zu einer tödlichen Gefahr werden – allerdings nur in

geschlossenen Räumen.

Holzkohlegrills nicht drinnen benutzen

Dennoch gibt es aber immer wieder Menschen, die auf die Idee

kommen, drinnen zu grillen. So wie eine Familie aus Lehrte An-

fang Dezember letzten Jahres.Warum sie den Holzkohlegrill in

derWohnung benutzte, konnte nicht geklärt werden.Vater und

Mutter erlitten schwere Kohlenmonoxid-Vergiftungen,konnten

allerdings noch selbst den Notarzt rufen.

„Nur mit einem Elektrogrill können Sie auch im Haus grillen“,

sagt dazu Carsten-Michael Pix, Pressesprecher des Deutschen

Feuerwehrverbands,„dann stinkt zwar die Bude auch, aber das

ist zumindest nicht gefährlich.“Wird der Grill jedoch mit Holz-

kohle betrieben, sollte er niemals imWohnzimmer, Keller oder

Wintergarten benutzt werden. Auch nicht für kurze Zeit, etwa,

weil es plötzlich zu regnen anfängt oder der laue Sommerabend

zur fortgeschrittenen Stunde doch nicht mehr ganz so lau ist.

Denn das Risiko, dass eine tödliche Konzentration Kohlen­

monoxid entsteht, ist hoch, selbst wenn die Kohle nur noch

ausglühen soll. Und die Symptome, die bei einer Überdosis Koh-

lenmonoxid auftreten, sind unspezifisch und nicht unbedingt

alarmierend. Bei Kopfschmerzen, Übelkeit oder grippeähnlichen

Beschwerden denkt man nicht gleich an eine schwere Vergif-

tung, doch das Einatmen von Kohlenmonoxid kann innerhalb

kürzester Zeit tödlich sein.

Laut Pressesprecher Pix seien zwischenzeitlich viele Feuerwehr-

leute mit Meldern ausgestattet, die Alarm schlagen, wenn bei

einem Einsatz Gefahr durch Kohlenmonoxid besteht.„Und die-

se sogenannten CO-Melder schlagen viel häufiger an, als wir

zunächst gedacht haben“, berichtet er. Genaue Statistiken wer-

den allerdings bundesweit nicht geführt.

Offener Kamin oder Feuer

Shisha-Pfeife

CO-Melder

11

SI CH E R zu H au s e & un te r we g s

2/2016

Haushalt