Previous Page  3 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 3 / 16 Next Page
Page Background

Hoch hinaus beim Frühjahrsputz –

nicht ohne sichere Leiter

Spreizbare Stehleitern für drinnen

Der Klassiker im Haushalt ist eine spreizbare Stehleiter. „Sie

muss so hoch sein, dass man auf der zweit- oder besser noch

drittobersten Stufe stehend die Decke gut erreichen kann“, sagt

Michael Pommer, Heimwerker-Trainer bei der DIY-Academy in

Köln. Zur Wahl stehen Spreizleitern aus Holz oder Aluminium.

In puncto Beständigkeit ähneln sich die beidenMaterialien; im

Gebrauch dagegen gibt es erhebliche Unterschiede.„Alu-Leitern

sind deutlich leichter und damit einfacher zu handhaben. Zu-

demsind siemeist mit einemPodest ausgestattet“,sagt Thomas

Müller von der StiftungWarentest. Das sei zwar nicht zwingend

notwendig, erhöhe jedoch durch die größere Fläche die Stand-

sicherheit.

Sichtbarstes Zeichen für die Qualität einer Leiter ist das GS-

Zeichen für „geprüfte Sicherheit“. Doch das allein reicht nicht.

Deshalb sollte man im Geschäft versuchen, Stabilität und

Nutzungskomfort einer Leiter zu testen undVerletzungsrisiken

wie etwa Klemmfallen zu erkennen. Das geht mit Auf- und Zu-

klappen, Auf- und Absteigen und ein paar Meter Tragen.

Grundsätzlich bieten rutschfeste, geriffelte Stufen mit großen

Trittflächen die größte Standsicherheit. Ein Griffholm über der

obersten Stufe oder dem Podest gibt zusätzlichen Halt. Durch

kräftiges Ruckeln mit den Händen lässt sich prüfen, wie fest

Stufen und Holme sind. Schweißnähte, Nieten und andere Ver-

bindungenmüssen intakt und die Leiterschenkel durch Einras-

ten der Plattform oder durch fest angebrachte, solide Ketten,

Gurte oder Drähte gut stabilisiert sein.

Bei den Leiterfüßen heißt es genau hinsehen. Rutschfeste All-

rounder für Böden aller Art sind zweiteilige Füße: Für die Be-

nutzung auf glatten Böden wird ihre Kunststoffkappe umge-

klappt, darunter befindet sich ein rutschfester Gummi-Fuß.

„Völlig ungeeignet sind Kappen, die sich einfach mit der Hand

abziehen lassen“, warnt Thomas Müller. Ein solcher Fuß kann

leicht verloren gehen; die Leiter kippelt dauerhaft. Mit ange-

schraubten Kappen kann das nicht passieren.

„Je nach Anwendungsbereich lohnt sich die Anschaffung von

passendem Zubehör“, rät Michael Pommer. In stabilen Ablage-

schalen lässt sichWerkzeug in optimaler Reichweite zwischen-

lagern. Für Eimer,Wischlappen oder Staubtücher gibt es unter-

schiedlich große Haken. Holmverlängerungenmachen Arbeiten

im Treppenhaus sicherer.

Mehrteilige Kombileitern für Arbeiten

rund ums Haus

Eigenheimbesitzer oder -bewohner müssen gelegentlich auch

im Freien und/oder in größeren Höhen werkeln. Da macht der

Kauf einer mehrteiligen Kombileiter Sinn. Sie kann wahlweise

gespreizt oder an die Hauswand oder den Baum angelegt und

zudem in der Höhe verstellt werden. Auch für dieses Gerät ist

Aluminium das Material der Wahl. Zu den wichtigsten Zusatz-

ausstattungen zählen Holmverlängerungen und ausziehbare

Spieße für die Füße.

Von Eva Neumann, Journalistin, Berlin.

Fenster putzen, Gardinen abhängen, Lampen säubern, oben

auf dem Schrank Staub wischen – für viele Tätigkeiten im

Frühjahrsputz ist eine Haushaltsleiter unverzichtbar. Die

Investition in eine hochwertige Leiter lohnt sich. Sie kann

die Arbeit erheblich erleichtern und zugleich einen wesent­

lichen Beitrag zur Sicherheit leisten.

Duo-Fuß zum Umklappen

3

SI CH E R zuhau s e & un te r we g s

1/2016

Haushalt