Previous Page  2 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2 / 16 Next Page
Page Background

Liebe Leserin und lieber Leser,

Allzweckreiniger, Spülmittel, Zitronenreiniger und Scheuer-

milch – diese vier Mittel sollen ausreichen, um eine komplette

Wohnung blitzblank zu kriegen. Und dabei werden sogar

Gesundheit und Geldbeutel geschont, folgt man den Erkennt-

nissen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

(BAuA) auf den Seiten vier und fünf dieser Ausgabe von SICHER

zuhause & unterwegs. Mit nur fünf Euro ist man selbst bei

einem ausgewachsenen Frühjahrsputz mit allem Drum und

Dran dabei. Man kann die Ausgaben allerdings auch auf 50 Euro

hochtreiben, wenn Schimmel- und Desinfektionsmittel sowie spezielle Boden-, Fenster-

und Hygienereiniger nebst Spezialtüchern über den Ladentisch gehen. Inklusive der

darin enthaltenen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe, die das Ganze zwar optisch

und für die Nase aufpeppen, oft aber auch nur zu einer Allergie führen.

In Schimmel- und Desinfektionsreinigern wiederum begegnen uns häufig Biozide.

Und die können im schlimmsten Fall dazu führen, dass nach der Anwendung dieser

Mittel auf einmal ein gegen Erkältung verschriebenes Antibiotikum nicht mehr wirkt.

Wie das zusammenhängt, wird auf Seite fünf deutlich.

Zugegebenermaßen erfordert ein umweltschonender Hausputz schon etwas mehr

körperlichen Einsatz. Die Scheuermilch wirkt zwar von selbst auf Spuren in der

Badewanne ein, danach muss dieWanne aber ordentlich geschrubbt werden. Das

wirkt schweißtreibend und ist nicht jedermanns Sache. Überzeugend ist aber der

Energieverbrauch. Eine Stunde Hausputz frisst durchschnittlich etwa 200 Kalorien.

Übersetzt heißt das, dass 2,5 Stunden Hausputz völlig ausreichen, um anschließend

guten Gewissens eine Tafel Schokolode auf dem Sofa zu verspeisen.

Das nenne ich mal eine Perspektive.

Viel Spaß im Frühjahr wünschen Ihnen

und das Redaktionsteam von SICHER zuhause & unterwegs

Impressum

Herausgeber:

Aktion DAS SICHERE HAUS

Deutsches Kuratorium für Sicherheit in Heim

und Freizeit e.V. (DSH)

Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg

Telefon: 040/29 81 04 - 61 oder - 62

Telefax: 040/29 81 04 - 71

Fragen zu Artikeln und Recherche:

info@das-sichere-haus.de

Abonnenten-Service:

magazin@das-sichere-haus.de

Internet:

www.das-sichere-haus.de

Chefredakteurin:

Dr. SusanneWoelk

Redaktionsassistentin:

Siv-Carola Bruns

Redaktionsbeirat:

Stefan Boltz

, Deutsche Gesetzliche

Unfallversicherung (DGUV)

Stephan Schweda

, Gesamtverband der

Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV)

Ulrike Renner-Helfmann

, Kommunale

Unfallversicherung Bayern (KUVB)

Christian Schipke

, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und

Arbeitsmedizin (BAuA)

KirstenWasmuth

, Unfallkasse Berlin (UKB)

Nil Yurdatap

, Unfallkasse NRW

ISSN 1617-9099

Fotos/Bilder

: leezsnow/iStock (Titel, S. 2), DSH (S. 2, 8),

Rudolf Loh GmbH & Co. KG (S. 3), Bodendörfer | Kellow

(S. 4, 5), kubais/shutterstock, RAL gGmbH (S. 5), Illustra­

tion/Michael Hüter (S. 6, 14), christingasner/123RF, (S. 7),

manun/photocase (S. 8), Privat (S. 9),

blunom.ch

, Sunrise

Medical HCM GmbH,

hmi-basen.dk

(S. 10), Privat, Privat

(S. 11), Privat,

www.pd-f.de/Paul

Masukowitz (S. 12),

www.bikestation-koeln.de

(S.13),

www.spot.bfu.ch

(S. 15)

Layout & Vertrieb:

Bodendörfer | Kellow,

Grafik-Design & Verlag

Alte Essigfabrik, Kanalstraße 26-28, 23552 Lübeck

Telefon: 0451/70 74 98 30,Telefax: 0451/707 25 41

E-Mail:

info@bo-ke.de

Erscheinungsweise:

vierteljährlich

Jahresbezugspreis:

innerhalb Deutschlands 5,80 EUR,

europäisches Ausland 9,60 EUR

Einzelheft:

innerhalb Deutschlands 2,10 EUR,

europäisches Ausland 3,20 EUR

In diesen Preisen sind Versandkosten und Mehrwert-

steuer enthalten.

Abonnementskündigungen können nur zum Jahres-

ende unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei

Monaten berücksichtigt werden.

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung

der Aktion DSH.

Für mit Namen oder Initialen gekennzeichnete

Beiträge wird lediglich die allgemeine presserechtliche

Verantwortung übernommen.

Privatpersonen, die eine Hilfe in Haus oder Garten

beschäftigen, erhalten die Zeitschrift kostenfrei von

ihrer gesetzlichen Unfallversicherung.

Ausgabe 1/2016

Dr. Susanne Woelk

Chefredakteurin

|

Haushalt

Hoch hinaus beim Frühjahrsputz – nicht ohne sichere Leiter

.....................

3

Frühjahrsputz: Vier Mittel reichen völlig aus

...................................................

4/5

Zu Besuch bei den Supersaubermachmuttis

...................................................

6

|

Freizeit

Schwimmen lernen – auch für Erwachsene!

....................................................

8/9

Radverkehr der Zukunft

.........................................................................................

12

|

Kinder

(Haus-)Tiere – nicht nur süß

.................................................................................

7

Kinderseite: Spielen, Rätseln, Lernen

..................................................................

14

|

Senioren

Sicher unterwegs mit dem Rollator

....................................................................

10/11

|

Kurz gemeldet

Das frühlingsfitte Fahrrad

.....................................................................................

13

Im sicheren Einsatz für Flüchtlinge

....................................................................

13

„Texting while walking“ – Ein Video-Spot geht unter die Haut

..................

15

Aktion DSH – alle Broschüren jetzt kostenlos

..................................................

15

Inhalt

2

SI CH E R zuhau s e & un te r we g s

1/2016

Inhalt/Editorial