Previous Page  6 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 6 / 16 Next Page
Page Background

Stürze sind das mit Abstand größte Unfallrisiko für Senioren.

Allein 2013 sind laut Statistischem Bundesamt in Deutschland

fast 6.700 Menschen über 65 Jahre nach einem häuslichen

Sturz gestorben. Für diese erschreckend hohe Zahl gibt es

viele Gründe. Das Nachlassen von Muskelkraft und Knochen-

dichte („Osteoporose“), Augenerkrankungen oder nicht im-

mer aufeinander abgestimmte Medikamente gehören dazu.

Doch auch die eigene Wohnung und die Alltagsroutine ber-

gen Risiken. Unzureichende Beleuchtung oder Gardinenauf-

hängen noch im hohen Alter sind dafür Beispiele.

Diese und andere Ursachen sowie einfach umzusetzende

Verbesserungsvorschläge hat die Aktion DAS SICHERE HAUS

(DSH) jetzt in dem Vortrag „Stürze im Alter wirksam verhü-

ten“ zusammengestellt. Der kostenlose, etwa 20 Minuten

lange Vortrag im Power-Point-Format richtet sich an Men-

schen, die zum Beispiel auf einem Seniorennachmittag über

dieses Thema sprechen möchten. Der Vortrag ist so konzi-

piert, dass auch ein interessierter Laie ihn nach kurzem Einle-

sen halten kann.

Der Vortrag ist wie folgt aufgebaut:

Zahlen und Fakten

Gründe für Stürze im Alter (Ernährung, Körper, Medika-

mente)

Kleine Veränderung, großeWirkung (Haushalt und Alltag)

Bewegung stärkt Körper und Seele

Krafttraining für die Arm- und Beinmuskeln mit einfachen

Übungen

Für die Kraftübungen sind leichte Hanteln sinnvoll, gefüllte

0,5-Liter-Plastikflaschen erfüllen aber den gleichen Zweck.

Weitere Ausrüstung ist nicht notwendig.

Zusätzlich zu dem Vortrag bietet die DSH ein kostenloses Bro-

schürenpaket mit je 25 oder 50 der folgenden Broschüren an:

Broschüre:„Sicher leben auch im Alter. Sturzunfälle sind

vermeidbar“

Broschüre „Krafttraining für ältere Menschen. Anleitung

und Tipps“

Faltblatt:„Alltägliche Stolperfallen: Treppen, Teppiche,

Kabel & Co.“

Vortragspaket der DSH:

„Stürze im Alter

wirksam verhüten“

Von Dr. Susanne Woelk.

Der Vortrag und das Broschürenpaket können unter

www.das-sichere-haus.de/broschueren/Senioren

oder per E-Mail unter

bestellung@das-sichere-haus.de

bestellt werden.

Dann bitte die gewünschte Broschürenmenge angeben.

Bestellwege

Nachlassende Muskelkraft kann schnell zu einem Sturz

führen.

Um zu erkennen, wie fit Sie sind, eignet sich zum Beispiel

diese Übung:

Aufstehen vom Stuhl

Versuchen Sie, fünfmal hintereinander so schnell wie

möglich von einem Stuhl mit normaler Sitzhöhe auf-

zustehen und sich wieder hinzusetzen. Die Arme sind

vor dem Körper verschränkt. Die Beine sind im Stand

gestreckt, beim Hinsetzen berührt der Rücken kurz die

Rückenlehne. Führen Sie diesen Test zweimal mit einer

Pause dazwischen durch. Notieren Sie die schnellere der

beiden Zeiten.

Wenn Sie nicht aufstehen können, ohne die Stuhllehne

zu Hilfe zu nehmen, sollten Sie diesen Test nicht durch-

führen.

Ihre Bestzeit:

. . . . . . . . . . . . . Sekunden

Auswertung:

Sie brauchen länger als 15 Sekunden? Dann ist es höchste

Zeit, etwas für die Fitness zu tun.

Quelle und weiteres Übungsbeispiel:

www.dtb-online.de

,

Suchbegriff: sturzgefährdet

Bin ich sturzgefährdet? Ein kurzer Selbsttest

SI CH E R zuhau s e & un te r we g s

1/2015

6

Senioren